Gut zu wissen

Einige Urlaubsinfos für Unterwegs

Kleidung für Thailand

Für das tropische und meist feuchte Klima in Thailand ist eine lockere, aus natürlichen Fasern bestehende Kleidung angebracht. Die Thais legen Wert auf eine eher förmliche Garderobe und nehmen Anstoß an ungepflegtem Aussehen. Bitte beachten Sie diese Sensibilität und kleiden Sie sich weder in der Stadt noch am Strand zu sparsam. Bei Ausflügen die einen Tempelbesuch beinhalten, sind kurze Hosen nicht erlaubt. Schultern und Knie sollten bedeckt sein und im Königspalast und Wat Phra Kheo in Bangkok besteht man sogar auf geschlossene Schuhen.


Geld, Währung und Umtausch

Die Landeswährung ist der Bath (1 Euro = ca 40 THB). Devisen und Reiseschecks können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Geldwechseln in Thailand ist außer in Hotels und bei Banken auch bei lizenzierten Geldwechslern möglich, die oft sogar einen besseren Kurs berechnen. Kreditkarten werden in vielen Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert; mit einer EC Karte (mit Maestro Emblem) kann man von den vielen Geldautomaten (ATM) Geld abheben.


Fotografieren in Thailand

Die Kamera wie eine Waffe auf jemanden zu richten ist ein absolutes no go! Wenn Sie Fotos von Menschen machen, bedarf dies sehr viel Sensibilität und Respekt. Laufen Sie bitte nicht mit Ihrer Kamera herum und knipsen Sie die Thais beim Essen, Mönche bei der Meditation oder sonstiges. Sie möchten bestimmt auch nicht, dass man Sie beim Schlafen fotografiert.

Wir sind selbst leidenschaftliche Fotografen und fotografieren seit Jahren das geliebte Königreich. Daher haben wir einen ausführlichen Bericht dazu geschrieben und für Sie vielleicht von Interesse: Fototipps für den Thailandurlaub 


Respekt vor dem König

Die Thailänder verehren ihren König Bhumibol Adulyadej. Selbst im Alltag unternehmen viele Thailänder Aktivitäten zu Ehren des Königs und der königlichen Familie. Urlauber sollten sich solcher Gemeinschaftsrituale bewusst sein und gegebenenfalls daran teilnehmen, um ihren Respekt zu zeigen.

Das müssen Sie aber nicht. Aber Sie dürfen auf keinen Fall respektlos sein! Für uns Westler ist dies wirklich schwer nachzuvollziehen. Wir sind es gewohnt über Helmut Kohl, Schröder und Merkel zu schimpfen - hier sollte man politische Themen aber meiden und wie gesagt - niemals schlecht über den König sprechen.


Als Frau in Thailand alleine unterwegs

Als Frau alleine durch Thailand zu reisen, ist wirklich sehr sicher und keineswegs gefährlich. Die thailändische Bevölkerung besteht zu ca. 90 % aus Buddhisten und die Menschen sind sehr bemüht zu helfen und den Reisenden mit Respekt gegenüber zu treten. Wir haben schon viele junge Frauen allein oder mit Freundin in Thailand reisen sehen, und sie sind alle unbeschadet wieder zurück gekommen. Natürlich sagt der gesunde Menschenverstand, dass man Nachts nicht alleine durch die einsamen Seitenstraßen in Bangkok spazieren sollte.


Internet, WLAN, Handy und Elektrizität in Thailand

Wenn Sie das eigene Handy im Thailand-Urlaub benutzen möchten, lohnt sich die Anschaffung einer thailändischen Prepaid Karte. Internetcafés gibt es in allen Städten und auch auf den Inseln. WLAN ist ebenfalls kein Problem, da es so gut wie allen Hotels angeboten wird und dies auch in der Regel kostenlos. Mehr dazu lesen: Telefonieren und Internet in Thailand

In Thailand fließt 220 Volt Wechselstrom, genau wie bei uns. Allerdings passen viele Steckdosen oft nur für die amerikanischen Flachstecker, deshalb sollte man vorsorglich einen entsprechenden Adapter mitbringen.


Verbrechen in Thailand

Thailand hat durch die stetig steigenden Touristenzahlen in der Folge auch mit einer höheren Kriminalitätsrate zu kämpfen. Gerade die Kleinkriminalität (Diebstähle, kleinere Betrügereien), aber auch größere Verbrechen wie Raubüberfälle oder gar Vergewaltigungen, werden gerade in den Tourismus-Hochburgen wie Pattaya oder Phuket zu einem ernst zu nehmenden Problem in den Augen der oberen thailändischen Strafverfolgungsbehören. Das wahnwitzige dabei: bei 98 % der Fälle geht es um Tourist "vs" Tourist! 

Hinzu kommt, dass die örtlichen Polizisten oftmals mit verschiedenen Banden zusammenarbeiten und man so ungewollt in missliche Situationen kommen kann. Allerdings versucht die Thailändische Regierung dagegen vorzugehen und hat zum Beispiel eine "Tourist Police" eingerichtet (zu erreichen unter der 1155), die aus handverlesenen, zuverlässigen Polizistinnen und Polizisten besteht und an die man sich bei Problemen wenden kann. 

Die Insel Koh Pangan im Süden ist für ihre monatlich stattfindenden Full Moon Partys berühmt, aber eben auch berüchtigt. Hier kommt es immer wieder zu Vergewaltigungen (teils sogar mit tödlichen Folgen) durch Personen, die unter massivem Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen. Dort sollte man immer schauen, dass man in Gruppen unterwegs ist, wodurch das Risiko einen Übergriffs gen Null tendiert. Interessant dabei, die Täter sind zu 100 % Touristen! Keine Thais. Noch nie haben wir von einem Vorfall gehört, das ein Thai einer Ausländerin zu nahe kommt. NOCH NIE!

Ein weiteres Problem Thailands sind die betrügerischen Maschen von Taxi- und TukTuk Fahrern. Man sollte generell niemals in ein Taxi steigen, dessen Fahrer man nicht selbst angesprochen hat. Sonst landet man schnell bei Juwelieren oder anderen Geschäften, wo man zu ungewollten Käufen genötigt wird. 


Aber bitte bedenken Sie: Thailand ist ein buddhistisches Land. Schwerwiegende Verbrechen, sind hier die Ausnahmen. Thailand zählt zu den sichersten Reiseländern der Welt. Hier unser ausführlicher Bericht zum Thema: Kriminalität in Thailand und inwieweit wir als Urlauber ein Stück dazu beitragen.

Für den Fall der Fälle - hier die wichtigsten Nummern:
  • Deutschland:
    9 South Sathorn Rd. Tel: 02-287-900 oder 081-845-6224 (für Notfälle)
    Mo-Fr 08:30-11:30 Uhr geöffnet. 
  • Österreich:
    14 Soi Nantha (Nähe Sathorn Rd.) Tel: 02-303-5257 Mo-Fr 09:00.12:00 Uhr geöffnet. 
  • Schweiz:
    25 North Wireless Rd. Tel: 02-674-6900 Mo-Fr 09:00-11:30 geöffnet
  • Touristenpolizei - Tel: 1155 
  • Notarzt/englischsprachige Ärzte (Bangkok):
    Bangkok Mission Hospital, 430 Phitsanulok Rd., Bangkok,
    Tel: 02-282-3101 bis 10

Das Tabuthema – Käufliche Liebe in Thailand

Auch wenn es ein Thema ist, welches in Thailand gerne totgeschwiegen oder unter den Teppich gekehrt wird, so ist die Prostitution doch allgegenwärtig. Und es waren bei Weitem nicht die Massentouristen, die den Beruf „mit ins Land brachten“ – auch im Königreich ist Prostitution einer der ältesten Berufe überhaupt.

Das Tabuthema: Käufliche Liebe im Königreich
Das Tabuthema: Käufliche Liebe im Königreich

Doch wie geht die thailändische Regierung mit dem Problem um und gibt es Bemühungen, die Situation der Sexworker zu verbessern? Welche verschiedenen Arten der Prostitution gibt es und was genau versteckt sich eigentlich hinter dem Ausdruck „Sugardaddy“? Dieser Artikel bringt (Rot) -Licht ins Dunkel und zeigt Ihnen als Urlauber, dass Sie niemals belästigt werden, wenn Sie auch nciht empfänglich dafür sind: Tabuthema - Prostitution in Thailand

Was kostet...?

  • Nudelsuppe aus der Garküche: ca. € 0,60
  • 0,33 l thailändisches Bier: ca. € 1,20
  • Massage am Strand (60 Minuten): ca. € 6
  • Taxi oder Tuk Tuk Fahrten - kurze Strecken – Zentrum – Hotel: ca. € 2 - 2,50
  • Trinkgelder sind in lokalen Restaurants nicht üblich, aber natürlich gerne gesehen (ca. 10% des Preises). Hotelpersonal und Taxifahrer sollten für besondere Dienstleistungen entlohnt werden (ca. 20 THB je Gepäckstück). Lesen Sie ausführliche Informationen zum Thema: Trinkgelder in Thailand

Auch haben wir versucht, ausführlich die Urlaubskosten für den Thailand-Urlaub aufzulisten - was pauschal gesagt natürlich schwer ist, da es abhängig von Ihrem Reisemotiv ist.

Die Entwicklung des Tourismus in Thailand

Thailand hat sich in den letzten 50 Jahren zu einem der beliebtesten Fernreiseziele überhaupt gemausert. Von seiner reichen, farbenfrohen Kultur, über seine atemberaubende Natur und natürlich die Traumstrände mit kristallklarem Wasser,hält das Königreich für jeden Geschmack und Anspruch etwas in petto.

Doch wie hat sich der Tourismus entwickelt? Wer kam als erstes und welche Arten von Tourismus gibt es? Wie hat Thailand es geschafft, sich mit vereinten Kräften von dem verheerenden Tsunami 2004 zu erholen? Und wann ist eigentlich die beste Zeit, um seinen Thailand Urlaub zu planen? Der ausführliche Bericht - Die Entwicklung des Thailand Tourismus


Versicherungsschutz in Thailand

Eine Reiserücktrittsversicherung sollten Sie für Ihren Urlaub unbedingt abschließen. Meist muss dies 14 Tage nach Reisebuchung passieren. Sollten Sie eine Pausschalreise buchen, ist die Versicherung meist schon mit im Paket enthalten. Bei Krankheit oder Tod eines Familienmitgliedes oder eines Reisepartners ersetzt die Versicherung die Stornokosten der Reise. Mehr dazu: Versicherungsschutz in Thailand - Auslandskrankenversicherung und RRV

Einige Versicherungsunternehmen bieten günstige Familienversicherungen an. Sollten Sie z.B. mit Kindern reisen und eines von ihnen krank werden, kann die ganze Familie von der Reise zurücktreten. Viele Versicherungen bieten zudem die Absicherung des Verlustes von Gepäck an (Reisegepäckversicherung).

Es bieten nur wenige private Krankenkassen den weltweiten Schutz im Krankheitsfall an. Sollten Sie nämlich in Thailand einmal krank werden, kann so ein Krankenhausaufenthalt schon sehr stark das Portemonnaie belasten.

Die deutsche Botschaft

Die deutsche Botschaft hat ihren Hauptsitz in Bangkok. Zusätzlich dazu finden sich Honorarkonsulate in Pattaya, Chiang Mai und auf Koh Phuket. Auf der Internetpräsenz der Botschaft findet man sowohl zahlreiche Informationen, als auch Kontaktlisten für Ärzte, Krankenhäuser, Rechtsanwälte und Übersetzer. 

Die deutsche Botschaft in Bangkok

Falls es während des Thailand-Urlaubs zu einem Passverlust kommt, stellt die deutsche Botschaft ein Ersatzdokument aus. Voraussetzung dafür ist eine Verlust-Anzeige bei der thailändischen Polizei, Passfotos und eine Gebühr von knapp 20,- Euro. Ein solcher Pass kann ebenfalls im Honorarkonsulat in Chiang Mai beantragt werden. 

Die deutsche Botschaft hilft natürlich auch - im gesetzlichen Rahmen - bei sämtlichen Notfällen. So kann beilebens bedrohlichen Krankheiten, die nicht bezahlt werden könnten, die Summe "vorgestreckt" werden - allerdings nur in staatlichen Krankenhäusern. Die deutsche Botschaft kommt jedoch nicht dafür auf, wenn man z. B. sein Hotel nicht bezahlen kann die kann ganz sicher auch nicht die Fortsetzung eines Urlaubs spendieren. 

Tourism Authority of Thailand

Tourism Authority of Thailand

Die Tourism Authority of Thailand, kurz auch TAT genannt, ist seit 1960 dafür zuständig, der Welt die Vorzüge Thailands zu präsentieren. Sie bringt nicht nur jedes Jahr zahlreiche Publikationen zum Thema Thailand und der Vielfalt an dortigen Attraktionen heraus, sie ist auch dafür zuständig, Lizenznummern für Reisebüros- und Agenturen zu vergeben.


Zudem führt die Tourism Authority of Thailand Marktstudien durch, um die Entwicklung des Tourismus genau im Auge zu behalten. So soll erreicht werden, dass die Planung vor Ort vereinfacht wird und Leistungen, die den Besuchern entgegenkommen, konstant verbessert werden. Mittlerweile gibt es 35 TAT-Büros innerhalb Thailands (mit Hauptsitz in Bangkok) und 15 internationale Büros, unter anderem in Frankfurt am Main, London und Paris. Dadurch sind kurze Wege sichergestellt. 

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige