Bangkok

"Die Stadt der Engel" und Hauptstadt von Thailand

Thailand-Urlauber sind meistens völlig überwältigt von Bangkok: Die Weltmetropole ist einschüchternd - ein feuchtheißer, wuchernder Moloch, aber auch eine moderne, quirlige Stadt. Der Straßenverkehr ist ziemlich chaotisch, der Lärm ohrenbetäubend und die Menschenmassen wirken beängstigend. Die meisten Besucher reisen bald an die Badestrände in Südthailand oder in den Dschungel und Berge in Nordthailand. Das ist schade, denn Bangkok ist eine faszinierende Stadt.

Chao Phraya, Bangkok
Chao Phraya, Bangkok (Aussicht vom Lebua at State Tower Hotel)

Bangkok - die Drehscheibe Südostasiens

Als eine der interessantesten Metropolen Asiens, steht Bangkok ganz weit oben in der Beliebtheitsskala erlebnishungriger Reisender. Die Königsstadt mit Ihrem wahrhaft besonderen Flair, spricht eine ganze Bandbreite möglicher Besucher an. Hier beginnt und endet fast jeder Urlaub in Thailand, planen Sie etwas Zeit für Bangkok mit ein, es lohnt sich sehr!

Der mächtige Fluss Chao Phraya windet sich, von Norden kommend, durch die gesamte Stadt Bangkok und bietet sich nebst einigen Kanälen (hier Khlong genannt) hervorragend an, sich einen ersten Eindruck von dieser Megametropole zu verschaffen. Der Bootsverkehr ist dabei nicht nur auf die Personenfähren beschränkt, welche während der hellen Tagesstunden eine preiswerte Alternative zu den Longtail Charterbooten sind.

Einen passenden Artikel dazu lesen Sie hier: Klongfahrt in Bangkok

In regelmäßigen Zeitabständen, aber typisch asiatisch ohne echten Fahrplan, bedienen wieselflinke Personenfähren die Pieranlagen entlang wichtiger Khlongs und natürlich die beidseitig entlang des Chao Phrayas verteilten Anlegestege. Flusskreuzfahrten und Dinnercruises ergänzen das Angebot, aber nur ein kleiner Bruchteil des Gesamtverkehrs spielt sich auf dem Wasser ab.

Bevölkerungstechnisch betrachtet, beherbergt Bangkok derzeit rund 15 Millionen Einwohner, wenn den kompetenten Schätzungen Glauben geschenkt wird. Das inkludiert eine voraussichtliche Verdoppelung seit dem Millennium.

Chaotische Verhältnisse auf den wichtigsten Straßen gehören in den Rushhour-Phasen zum Alltag. Eine U-Bahn Linie (MRT) und zwei Hochbahn-Strecken (BTS) schafften hier keine spürbare Abhilfe. Ein recht gut funktionierendes Stadtbusnetz befördert Millionen von Einwohnern fast überall hin, doch für Touristen sind diese nur dann geeignet, wenn Thaischrift auf den Destinationstafeln gelesen werden kann oder man sich gut an den wenigen Busstationen mit Infostand (z.B. am Victory Monument) informierte. Die Busse haben lesbare Liniennummern, es gibt ganz billige ohne Klimaanlage und etwas teurere mit auf vielen stark frequentierten Routen.

Skytrain - BTS - in Bangkok
Skytrain - BTS - in Bangkok

Unterwegs in Bangkok: Sehenswürdigkeiten und Insidertipps

Kinnari-Statue
Kinnari-Statue

Der Theravada Buddhismus ist die dominante Religion in ganz Thailand und alleine im Stadtgebiet von Bangkok dürfen rund 400 Tempel mit ihren Anlagen besichtigt werden. Die Berühmtesten unter diesen genießen das Prädikat, zu den meist fotografierten architektonischen Bauwerken menschlicher Zivilisationen zu gehören. Allen voran natürlich der sagenhafte Wat Phra Kaeo und der unmittelbar daneben liegende Wat Pho.


Hier werden unzählige nationale Schätze und Heiligtümer ausgestellt und gezeigt, für einen ausgiebigen Besuch sollten Reisende mindestens einige Stunden einplanen. Hobbyfotografen und -Filmer verbringen nicht selten einen kompletten Tag innerhalb dieser beiden Anlagen.

Angebotene Touren der Hotels oder von Limousinen entbehren oft den Bedürfnissen Individualreisender. Viele interessante Ziele befinden sich im üblichen Radius der regulären Bangkok Taxis, dazu gehören beispielsweise die Künstlerinsel Koh Kret im Chao Phaya (bei Pak Kret) oder der interessante Frischemarkt "Thalaad Thai" nördlich der Stadt bei Rangsit (östlich der Thammassat Uni, Rangsit Campus).

Frischer Fisch - Bangkoks Garküchen
Frischer Fisch! Bangkoks Garküchen

Wenn Sie Zeit und Muße dafür haben, dann sind die Bekleidungszentren bei Bobae (um das Bobae Palace Hotel herum) und der Flohmarkt der Superlative am Wochenende in Chatuchak gute Quellen für das Shopping in Bangkok oder Mitbringsel. Eine Vielfalt an Museen im Stadtgebiet Bangkoks erfreut Kulturfreunde. Neue Einkaufszentren werben mit einem immer internationaler werdenden Mix an Läden für Markenartikel, das Terminal 21 an der Asoke bereichert nun mit den Platzhirschen Emporium (Sukhumvit), MBK (Siam) und dem Siam Paragon (Siam) das Mallangebot um die Gunst der Kundschaft.

Die der Sukhumvit nahen Bereiche zwischen Nana und Asoke sind auf der östlichen Seite gespickt mit Clubs, Discotheken und Bars, die berüchtigte "Soi Cowboy" und der Asoke begeistert alleinreisende Männer und tolerante Paare mit viel Nightlife und hat dem ehemals anrüchigen Patpong längst den Rang abgelaufen.

Mehr dazu: Nachtleben in Bangkok - Vergnügungsviertel

Nachtleben von Bangkok
Das Nachtleben von Bangkok

Backpacker schließen sich der Freakshow auf der Khao San Road an. Soi Thonglor bietet gediegene Restaurants und das Hard Rock Cafe Bangkok feiert im Siam Square mit abendlicher Livemusik und dem typischen Programm an Speisen und Getränken bis in die Nacht. Wem Aussicht wichtig ist, der fährt im Bayoke Tower 2 (dem höchsten Gebäude Bangkoks) bis zur Aussichtsplattform hoch - oder genießt die Höhenluft mit Spitzenbewirtung auf dem State Tower (auch Lebua genannt) am Fluss oder dem Banyan Tree Edelhotel an der Sathorn Road.

(Für Familienurlauber interessant: Bangkok mit Kindern erleben - Ausflugstipps und Ideen.

Transportmittel innerhalb Bangkoks

Fast alle bedeutenden Touristenhotels befinden sich entlang der BTS-Strecken oder in der Nähe einer Station. Taxen gibt es zuhauf (wenig Kofferraum, da Gasanlage) und diese sind in internationalem Vergleich wirklich spottbillig. Bestehen Sie zwingend auf Fahrt nach dem Taxameter (Meter na Kap!) und geben Sie nach Möglichkeit Ihr Ziel dem Fahrer in schriftlicher Form (Visitenkarte des Hotels, Geschäftes, etc. reicht). Ihre Hotelrezeption wird hier behilflich sein können, wenn es sich um schwierigere Zielangaben handelt.

Nicht jeder Taxifahrer ist auch ein Gauner, aber wechseln Sie bitte das Taxi wenn sich Probleme abzeichnen. Die Quote an gaunerischen Tuk-Tuk Fahrern ist erheblich höher. Die unsicheren Dreiräder sind berüchtigt für ihre Scams und Betrügereien. Nehmen Sie nur dann ein Tuk-Tuk in Bangkok, wenn Ihnen der Nervenkitzel wichtig ist und Sie die Strecke kennen oder einen erfahrenen Reiseführer haben. Mopedtaxis gibt es an vielen Straßeneinmündungen, sind aber wirklich nur etwas für risikowillige Adrenalinjunkies - nicht nur wegen den Fahrkünsten der Fahrer sondern in erster Linie wegen dem Straßenverkehr in Thailand - oder Kurztansporte innerhalb eines Sois (so heißen hier die Seitenstraßen).

Folgende Artikel könnten interessant für Sie sein:

Taxifahrten können sich in Bangkok tatsächlich noch lohnen. Nachdem die Branche aufgrund ihrer zweifelhaften Praktiken in den Neunzigern kurz vor dem Aus stand, konnte sie sich durch umfangreiche Änderungen im Sinne der Fahrgäste rehabilitieren. Heute verfügen Taxen über Taxameter, nach denen abgerechnet wird. Vorher festgelegte Preise machen nur Sinn, wenn Sie die Fahrtstrecke zu Ihrem Ziel genau kennen - ansonsten könnte der Fahrer einige ungewünschte Umwege in Kauf nehmen. Mehr dazu: Taxi fahren in Bangkok


Bangkok gilt als "Wiege" der TukTuk Tradition. Lange Zeit waren sie aus dem Stadtverkehr nicht wegzudenken - heute werden sie allerdings von herkömmlichen Taxen abgelöst. Die typischen Tuk Tuks sind dreirädrig und bieten hinten offiziell Platz für zwei Personen. Heute findet man die Fahrzeuge meist nur noch vor touristischen Attraktionen und auch hier gilt: Den Preis unbedingt vorher festlegen, wenn man nicht übers Ohr gehauen werden will.


Bangkok ist für sein unglaubliches Aufkommen an Verkehr bekannt - über 6 Millionen Fahrzeuge schlängeln sich Tag für Tag durch die engen Straßen. Das Motorradtaxi in Bangkok präsentiert sich da als einer der schnellsten Wege durch die Stadt, allerdings auch als einer der gefährlichsten Wege. Zu erkennen sind die Fahrer an ihren farbigen Westen und zu finden sind sie an fast jeder Straßenecke. Preise sollte man übrigens immer schon vor Fahrtantritt mit dem Fahrer verbindlich festlegen.


Wer Bangkok ganz ohne Staus und für kleines Geld erkunden möchte, kann dies (relativ) bequem mit dem sogenannten Skytrain BTS und/oder der U-Bahn von Bangkok (MRT) tun. Die zwei Linien (Silom und Sukhumvit) fahren so ziemlich alle Attraktionen und Shopping-Malls an und bieten zudem auch Umsteigemöglichkeiten zur Bangkoker Metro, dem Chao Phraya Expressboot sowie zur extra gebauten Flughafen-Linie Suvarnabhumi Airport Link an. Der Skytrain fährt täglich von 6.30 - 00.00 Uhr in Abständen von 3 - 6 Minuten.


Wetter in Bangkok

Als subtropisches Land über dem Äquator, wird es in Thailand nicht wirklich kalt. Die angenehmsten Reisemonate sind aber die niederschlagsarmen Wintermonate. Zur europäischen Frühlingszeit kann es mitunter recht heiß werden. Die ideale Reisezeit variiert innerhalb des Landes je nach Region stark, die häufigsten Niederschläge bringen September und Oktober mit sich. Ganzjährige Badetemperaturen im Golf von Thailand und in der Andamanensee sind garantiert. 

Grob trennen die Thais das Jahr in zwei Hälften. Das Songkranfest (Wasserfest) läutet im April die Regenzeit ein und das Loy Krathong Fest (Lichterfest) im November die Trockenzeit. Die UV-Intensität und die tägliche Sonnenscheindauer liegen auch in der Regenzeit weit über mitteleuropäischen Werten, bedecken Sie daher Ihre Haut oder rüsten Sie sich mit ausreichend Sonnenschutzcreme aus.

An- und Weiterreise

Suvarnabhumi Flughafen in Bangkok
Suvarnabhumi Airport in Bangkok

An Flughäfen gibt es gleich zwei in Bangkok, der neue und internationale heißt Suvarnabhumi, er eröffnete erst vor wenigen Jahren und ist bereits eines der wichtigsten Drehkreuze Asiens mit 36,5 Millionen Passagieren (im Jahre 2011). Der internationale Flughafen Bangkok (IATA: BKK) liegt östlich der Stadt im ehemaligen Cobrasumpf und ist sehr gut an das Fernstraßennetz angebunden. Eine Schnellzugverbindung existiert in die Stadt, ist aber nur schlecht mit anderen Nahverkehrssystemen vernetzt.


Der andere Airport heißt Don Mueang (alte Schreibweise: Don Muang) und liegt nördlich des Stadtzentrums an der Hauptausfallstraße in den nördlichen Landesteil. Dieser feiert zwar in 2014 seinen 100. Geburtstag und diente bis 2006 als Hauptflughafen des Landes, wird aber mittlerweile fast nur noch für Inlandsflüge und als Air Force Standort verwendet. Das IATA-Kürzel ist nun hier DMK, bitte gleichen Sie Ihre Flugtickets ab und fahren Sie bei allen Flügen zum richtigen Abflughafen. Ein Transfer von einem zum anderen Flughafen ist mit längeren Fahrzeiten und Strecken verbunden. Gute direkte Verbindungen existiert nicht, abgesehen von kleinen Minibussen (Commutervan Linie 555).

  • Mit dem Zug: Im Zeitalter eiliger Touristen, sind Bummelzüge etwas aus der Mode gekommen. Das Schienennetz der thailändischen Eisenbahnen (SRT) verknüpft Bangkoks Hauptbahnhof Hua Lamphong recht gut mit Städten im Lande. Die Reise kann auch bequem über Nacht im Schlafwagen gebucht werden, besonders dann wenn die Urlaubsziele in Südthailand liegen (Hat Yai, Surat Thani, usw.), oder sich im Norden und Nordosten (Chiang Mai, Nong Khai, Udon Thani, etc.) befinden. Entspanntes Reisen im Zug ist garantiert, die SRT betreibt 3 Buchungsklassen und einen sehr empfehlenswerten Infostand im Hua Lamphong (Hauptbahnhof).
  • Mit dem Bus: Fernbusse mit einem gewissen Grundluxus (Klimaanlage, verstellbare Sitzlehnen) operieren von drei verschiedenen Terminals in Bangkok. Den Norden und Nordosten bedient Mor Chit, für den Süden und Westen ist Sai Tai Taling Chan zuständig und von Ekkamai aus wird der Osten angefahren. Bus-Tickets sind an den Terminals für Folgetage buchbar, in hochfrequenten Reisephasen oder zu Festivalzeiten, ist eine Vorbuchung sehr empfehlenswert. Low-Budget Reisende finden Alternativen zu Inlandsflügen bei den ferner gelegenen Urlaubsdestinationen per Bus oder Zug.
  • Mit dem Flugzeug: Koh Samui wird zum Beispiel auch gerne über einen preiswerteren Inlandsflughafen erreicht (Surat Thani, dann Bus zur Fähre in Donsak) und bei Thailands größter Golfinsel, dem naturbelassenen Koh Chang Nationalpark, liegt der dazugehörige Flughafen noch etliche Kilometer weit weg vom Fährenpier auf dem Festland und macht ohnehin einen Fährentrip notwendig. Lediglich Phuket ist sinnigerweise direkt anzufliegen, denn eine Zugverbindung gibt es gar nicht und der Bus braucht rund 10 Stunden. 
  • Chiang Mai wird auch mehrfach täglich von Linien und Billigairlines von Bangkok angeflogen. Da wird das Ziel natürlich erheblich schneller erreicht, als mit einem der vielen Fernbusse und Personenzüge.
  • Thailand Reisen - Rundreisen: Wissen Sie eigentlich wie das Land zwischen Bangkok und den beliebten Urlaubszielen in Thailand  ausschaut? Wieviel Sie verpassen wenn Sie in einem Rutsch durchfahren/fliegen?

Hotel-Empfehlung

Millennium Hilton Hotel. Hier sind auch die „Next Top Models" von Heidi Klum untergebracht worden, bei ihren kurzen Dreharbeiten in Bangkok. Aber davon mal abgesehen, ist das Hilton auch ohne Models ein attraktives Hotel. Das Hotel liegt direkt am Ufer des Chao Phraya, südlich der bekannten Silom Road. Bei einem Executive Zimmer genießt man hoch oben den Blick auf die "Stadt der Engel" und ist bei Nacht ein unvergessliches Erlebnis!

Tagesausflüge in Bangkok und Umgebung
PDF Katalog mit privaten Touren und Ausflügen in Bangkok und Umgebung.
Touren-Ausflüge-Bangkok.pdf
Adobe Acrobat Dokument 570.0 KB
Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige