Mi

17

Sep

2014

Bang Kwang - „Bangkok Hilton“ die Massenunterkunft ohne Sterne

Btw: Gleichnamige Miniserie 1989 - Nicole Kidman in der Hauptrolle

Bang Kwang
Bang Kwang Gefängnis in Bangkok

Es ist schon fast eine Frechheit, das legendäre Hochsicherheitsgefängnis im Raume Bangkok mit dem Namenszug des amerikanischen Luxusherbergengründers Conrad Hilton zu versehen. Die mit Bangkok Hilton bezeichnete Bangkwang Haftanstalt wird auch „The Big Tiger“ genannt. Für die Namensgebung verantwortlich wird wohl das berüchtigte Hanoi Hilton (Spitzname für das Hỏa Lò Prison) gewesen sein. Das nordvietnamesische Gefängnis war während des Vietnamkonfliktes der Ort für die Sicherungsverwahrung und Folter abgeschossener oder abgestürzter amerikanischer Piloten. Es ist inzwischen demoliert worden und nur noch historisch von Bedeutung. Beide Haftanstalten waren Gegenstand zahlreicher Verfilmungen und Bücher.

Hinrichtungen finden gleich im Bangkwang Prison statt

Das Bangkok Hilton befindet sich im Ortsteil Thonburi und wurde in den 30er Jahren für 3.500 Häftlinge konstruiert. Der Bestand an Insassen beträgt jedoch chronisch über 6 bis 8.000 Personen, von denen rund 1.000 Leute Fremdländer sind. Die „Death Row“ der zum Tode verurteilten Häftlinge ist ebenfalls mit über 1.000 Personen besetzt. Hingerichtet wird nicht mehr per Salve aus einem Maschinengewehr oder einem Schwerthieb. Heutzutage werden Exekutionskandidaten per Giftspritze hingerichtet. Alle zum Tode verurteilten Insassen, sind an Armen oder Beinen mit verschweißten Metallketten versehen. Diese zusätzliche Schmach begrüßt Neuankömmlinge für die ersten drei Monate ihrer Anwesenheit hier. Deren Ketten sind jedoch auf die Eingewöhnungsphase beschränkt und werden nach den obligatorischen drei Monaten wieder entfernt. Der größte Prozentsatz der Einsitzenden, ist wegen Drogendelikten zu 25 Jahren oder mehr verurteilt worden.

Die furchtbaren Zustände in den Zellen

Nur sechs mal vier Meter misst eine Standardzelle im Bangkok Hilton. Diese beherbergt im Durchschnitt 24 inhaftierte Personen. Die Zustände hinsichtlich der Schlafgelegenheiten und Hygiene sind nur als absolut katastrophal zu bezeichnen. Installierte Kameras bewachen sicherheitsrelevante Bereiche und die Todeskandidaten. Es gibt nur sehr wenige Wächter, wenn es zu Konflikten unter den Insassen kommt, dann sind oftmals auch schwer Verletzte oder Tote zu beklagen. Die großen Feiertage und der Geburtstag des Königs werden mit Spannung erwartet. Es sind die klassischen Amnestietage, wenn Reststrafen nach Abbüßung des überwiegenden Teils der Haftstrafe erlassen werden. Die Zellenbelüftung ist unzureichend, als Gemeinschaftstoilette dient in den Zellen eine Art von Plumpsklo. Hierarchische Strukturen unter den Häftlingen, sorgen für eine Aufteilung der Liegeplätze auf dem Boden. Solche mit etwas Belüftung sind sehr begehrt und den Anführern je Zelle vorbehalten. Häftlinge ohne Status müssen in diesem Männergefängnis gefügig und gefällig sein, um ihr Überleben zu rechtfertigen. Dass der „Big Tiger“ schwache Menschen umgehend frisst, ist unter den Insassen kein Geheimnis.

Die Versorgung der Häftlinge

Oft kritisiert von Menschenrechtlern, gehört die Verköstigung und ärztliche Betreuung der Inhaftierten zu den krassen Problemfällen im Bangkok Hilton. Ein Versorgungsbudget übersteigt nicht einmal einen Euro je Häftling und Tag. Gereicht wird eine wenig nahrhafte Wassersuppe mit Reis täglich, alles andere müssen die Insassen selbst erwerben. Zum Zwecke der Ernährung existieren etliche Garküchen und Shops im Gelände, doch nur wer Geld hat kommt in den Genuss von Extras. EU-Botschaften, Australier und Amerikaner betreuen ihre Staatsbürger mit einem Hilfeprogramm. Dazu gehören regelmäßige Taschengeldzahlungen, Vitaminpräparate und auch eine psychologische Betreuung. Die Selbstmordrate innerhalb der Gefängnismauern ist sehr hoch.

Die Gefängnisse im Königreich

Neben dem Bangkwang Prison, sind auch die Haftanstalten von Phuket, Surat Thani und Korat (Sikhiu) ein wenig im Ausland berühmt. Die relativ neuen „Supermax“ Hochsicherheitsgefängnisse sind derzeit noch nicht fertiggestellt. Klong Prem ist ein weiteres Gefängnis im Raume Bangkok mit Insassen, denen eine besondere Gefährlichkeit attestiert wird. Die Thanyaburi Correctional Facility in Pathum Thani inhaftiert nur Frauen und ist ebenfalls fürchterlich überfüllt. Ein Aufenthalt in einem Thai Gefängnis ist wahrlich kein Zuckerlecken und auch mit einem Restrisiko für Besucher behaftet. Touristen sollten sich auf die schönen Dinge im Land konzentrieren und Gesetze exakt befolgen.


Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige