So

01

Dez

2013

Erste Schüsse in Bangkok - "Rothemden" ziehen aus Bangkok ab

Pulverschmauch, Blut und Schüsse - die Eskalation im Vorort setzte den Rothemdenaktionen ein vorläufiges Ende. Tourismus weiterhin unbetroffen von den Gewalthandlungen der Gegenprotestler

In der Nacht zum Adventssonntag überschlugen sich die Ereignisse an den Orten des Geschehens in Bangkok. Es gab einen toten Studenten zu beklagen und es wurden auch auf andere Studenten Schüsse abgefeuert und junge Menschen verwundet. Die Tathergänge sind nur undeutlich entwirrbar. Fest steht, dass es bei den Opfern um Studenten der Universität handelt, auf deren Campus in einem Großstadion die Rothemden aus dem Lande sich versammeln. Hier landen die Busse aus den Provinzen den angeheuerten Menschenmob ab, der schon in 2010 in Bangkok bei den damals sehr gewalttätigen und blutigen Unruhen federführend war. Diese zentrale Stelle wurde für die regierungsfreundlichen Rothemden reserviert. Das bekannte Rajamangala Stadion ist im Stadtteil Bang Kapi, recht weit weg von den durch die Bürgerbewegung der Gelbhemden besetzten Ministerien und Institutionen.

Die Studentenschaft der großen Ramkhamhaeng Universität ist gar nicht von der Präsenz der Rothemden in ihrem Sportstadion begeistert, fast geschlossen steht die gebildete Bevölkerung hinter den Vorhaben der Gelbhemden. Die Gelbhemden besetzten friedlich und ohne Gewalt anzuwenden in der vergangenen Woche ein wichtiges Ministerium nach dem anderen. Sie legten zeitweise auch die Stromversorgung der Kommunikationsanbieter CAT und TOT lahm und am gestrigen Tage erhöhte sich die Anzahl besetzter Objekte dramatisch. Für dieses Wochenende kündigten die Führer der Regimegegner den endgültigen Sturz der Regierung an. Die jüngere Schwester des aus dem Lande geflohenen Expremiers Thaksin Shinawatra führt derzeit diese Regierung.

Polizei in Bangkok sichert derzeit verstärkt die Hauptstadt Thailands.
Polizei in Bangkok sichert derzeit verstärkt die Hauptstadt Thailands.

Wer gab die Schüsse ab?

Laut der Ortspresse („Bangkok Post“ und „The Nation“) wurden die Schüsse auf die Studenten von so genannten Sicherheitskräften der Rothemden abgegeben. Zumindest waren die oder der Schütze von einer Gruppe dieser Rothemdtruppe direkt umgeben. Der tote Student wurde in den Rücken getroffen und verstarb im nahegelegenen Spital wenig später. Weitere durch Schüsse verletzte werden noch behandelt. Der Studentenvertreter der Uni (stellvertretender Direktor) Apiwat Nakpao bezog sich in Interviews auf eine kleine Gruppe bewaffneter Personen unter den Aggressoren im Stadionbereich, welche auf seine Studenten schossen und den einen davon tödlich verletzten. Die Schüsse fielen in der Nähe des Hintereingangs des Rajamangala Stadions.

Was passiert nun?

Genaueres kann dazu erst später vermeldet werden. Die Rothemden ziehen seit den Morgenstunden aus dem Stadion und der Universität ab. Die über 40.000 Personen werden von der Polizei aus der Stadt auf die Ausfallstraßen in die Provinzen geleitet. Es sieht alles nach einer sich abzeichnenden Deeskalation aus. Die Rothemden scheinen ihren Gegenprotest aufzugeben. Bei den Gelbhemden sieht die Sache anders aus, deren Protest richtet sich gegen die Regierung und Regierungsstellen. Noch ist die Regierung nicht zurückgetreten, mit weniger scheinen sich die aufgebrachten Bürger aber nicht zufrieden zu geben. Erste Stimmen aus dem Regierungslager kündigen zwar den möglichen Rücktritt und zeitnahe Neuwahlen an. Der Shinawatra-Clan hat sich aber noch nicht dazu durchringen können. In der Stadt befinden sich zur Zeit noch viele Regierungsgegner, deren künftige Protestaktionen werden wohl die Regierung weiter in die Knie zwingen. Eine gewaltsame Auflösung dieser Proteste ist nicht zu rechtfertigen. Die „Besatzer“ der Ministerien schickten die dortigen Mitarbeiter bislang nur mit Blumengeschenken in den Zwangsurlaub. Dem betäubenden Lärm Tausender von Trillerpfeifen der Gelbhemden, kann kein Staatbeamter auf die Dauer widerstehen.

Anti-Regierungs Gegner in Bangkok
Anti-Regierungs Gegner in Bangkok

Wie betrifft das nun die Touristen in Thailand?

Das Militär verhält sich weiterhin sehr besonnen und ruhig, selbst die fast zu 100% regierungsfreundliche Polizei (Thaksin Shinawatra war früher Polizist und setzte seine „Buddys“ an die vermeintlichen Schalthebel der Macht), hält sich nach wie vor zurück. Ein bedrohliches Gewaltpotenzial kann derzeit nur auf Rothemdenansammlungen zurückgeführt werden, die Versammlung dieser (Stadion außerhalb der Stadt) ist offensichtlich in der Auflösung begriffen.

In Bangkok spürt ein Tourist kaum etwas davon, alles läuft normal weiter. Verkehrswege und Straßen können durch Menschenansammlungen oder Kundgebungen zeitweilig verstopft sein, lediglich das Regierungsviertel sollte weiträumig gemieden werden.



Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige