Mi

01

Mai

2013

Wissenswertes über das Bergvolk der Akha

Geographische Lage und Geschichte

Das Bergvolk der Akha (Ekaw) sind heute in Nord-Thailand, Laos und Vietnam zu Hause. Geschätzt wird die Zahl der Akha auf über 400.000. Sie besiedeln Südostasien. Sie stammen von Tibetischen Himalaja Völkern ab. In den Norden von Birma und Laos wanderten ein Teil der Akhas. Ein anderer Teil der Akhas siedelte sich in Thailand an. Ab dem 19. Jahrhundert konnte man die Akhas in Thailand finden.

Akha - Nordthailand

Derzeit leben schätzungsweise 50.000 Menschen, verteilt in mehr als 300 Dörfern, dort. Anerkannt sind sie in Thailand als eins der großen sieben Bergvölker, welche vorwiegend die Tibeto-birmanische Sprache sprechen. Sie bevölkern die Provinzen Kamphaeng Phet, Thai Rak und auch in Chiang Rai, hat dieses arme Bergvolk ihre Dörfer aufgebaut.

Lebensweise der Akha

Bergdorf in Laos

Die Akhas können als Nomaden bezeichnet werden. Sie halten sich keine längere Zeit in einem Dorf bzw. an einem Ort auf. Ihre Wanderung führt sie vor allem zu den hügligen Berghängen. So ist es nicht erstaunlich, dass stellenweise drei bis vier Tage vergehen, ehe sie einen anderen Ort zu Fuß erreichen. Hunderte von Akha Dörfern befinden sich im "Goldenen Dreieck". wodurch die Akhas schwer zu erreichen, da sie von der Zivilisation ziemlich abgeschnitten sind.


Die errichtetet Dörfer stehen auf Bergkämmen. Die primitiven Häuser werden auf Pfählen errichtet. Die Dächer sind mit Bambus bedeckt. Ehe man in das Haus gelangt, steht man auf einer Veranda, die nach beiden Seiten offen ist. Geprägt sind die Akhas durch ihren Glauben. So sind die Dorftore sehr markant. Sie befinden sich an den Zugangswegen. Diese symbolische Grenze soll das Böse abhalten. Sie werden auch als "Geistertore" bezeichnet. Noch heute werden sie in jedem Jahr neu gebaut. Kleine geschnitzte Figuren finden neben ihnen Platz. Vor allem sind Schweine und Geflügel bei den Akhas wichtig. Die Hunde, welche ihnen bei der Jagd helfen, stehen auch auf dem Speiseplan.


Der Ackerbau, welcher auf wechselnden Feldern betrieben wird, zeigt Pflanzen wie Reis, Mais Knoblauch und weitere Gemüsesorten. Anders als in europäischen Ländern wird bei den Akhas bereits im Alter zwischen 12 und 14 Jahren geheiratet. Der Akha Mann hat mehrere Ehefrauen. Häufig sind es mehr als 3 Frauen. Sie leben dann in Großfamilien. So können im Durchschnitt etwa 10 Familienmitglieder zusammenleben. Die Akhas leben in sehr einfachen Verhältnissen. Straßen, medizinische Einrichtungen und auch Schulen sind meist nicht vorhanden.

Bekleidung und der Glaube

Die Trachten der Frauen bestehen aus einer Jacke und einem Brusttuch. Unter dem Rock tragen sie Gamaschen. Ergänzt wird die Kleidung durch eine Schärpe. Farblich ist die Farbe Schwarz dominant. Das Indigoblau setzt besondere Akzente. Besonderen Wert legen die Frauen der Akha auf ihre Kopfbedeckung. Diese sind mit Kugeln, Münzen und Schmuck (Silberknöpfen) verziert. Ganz individuell sind die bunten Stoffstreifen und ihre Stickereien. Priorität in dem Leben der Akhas steht die Religion. Diese ist jeweils im Zusammenhang mit der Geisterbeschwörung zu sehen. Obwohl die Akhas ein sehr ausgeprägtes Stammesbewusstsein haben, zählen die zu den ärmsten der Bergstämme. Sie können ihre Namen bis zu 64 Generationen nennen. Zudem steht in jedem der Häuser ein Altar der Ahnen.

Der Tourismus

Das Bergvolk sammelt immer mehr Erfahrungen mit den Touristen. Im traditionellen Stil wurden Häuser aus Holz und Bambus erbaut. Diese brauchen auch auf den Luxus von sauberem Wasser und Strom nicht zu verzichten. Zwischen August und September findet ein jährliches Fest mit einer Riesenschaukel statt. Einige Akhas haben erkannt, dass die mit ihrer traditionellen Kleidung einen guten Erlös erzielen können.

 

Deshalb sind die Souvenirverkäufer teilweise auch auf Märkten zu finden. Trotzdem halten sie an ihrem Brauchtum fest und zählen weiterhin als das ärmste Bergvolk in Thailand. Drogen, wie Opium, spielen in Akha Dörfern zur Problembewältigung eine große Rolle. So sind in einem von den Dörfern, in denen nur 43 Menschen leben, alle bis auf eine Familie, von Drogen abhängig.

Akha Frau

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige