Do

14

Nov

2013

Im Paradiese zu arbeiten? Ein schöner Gedanke

- aber nur schwer realisierbar!

Das Leben in den Tropen ist weitestgehend ein Traum vieler Erwerbstätiger. Sehr restriktive Gesetze schützen die Einheimischen vor Landaufkäufen der Ausländer und beschränken legale Arbeit auf handverlesene Bereiche. Das ist nicht nur in Thailand so, sondern trifft mehr oder weniger auf das gesamte Südostasien zu. Viele Arbeitnehmer würden gerne ihren Arbeitsplatz dauerhaft oder längerfristig in wärmere Gefilden verlegen. Jährlich werden Personen aus dem Lande gewiesen oder inhaftiert, wenn diese die Reglementierungen nicht beachteten oder in Unwissenheit einer als „Arbeit“ deklarierten Tätigkeit nachgingen.

Hürden um in Thailand arbeiten zu dürfen
Aus der Traum?

Fakt ist nämlich, das in diesem Lande nicht wirklich Jobs für Europäer angeboten werden, es sei denn als Spezialisten oder Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten. Nur mit einer überdurchschnittlichen Qualifikation und Expertise sind überhaupt Stellenangebote in selektierten Bereichen verfügbar.

Regelrechte Arbeitsverbote werden schärfstens überwacht

Arbeitsverbote und scharfe Kontrollen
Strenge Kotrollen

Gänzlich ausgenommen von Genehmigungen oder Gestattungen, ist der lukrative Transportsektor. Zu Lande zu Wasser und selbst in der Luft, darf kein thailändischer Transporteur einen Fremdländer einstellen oder beschäftigen.

Ein Job als Busfahrer, Bootskapitän oder Pilot für Personentransporte, ist den Einheimischen per Gesetz vorbehalten. Arbeitsgenehmigungen (so genannte „Work Permits“) bedingen eine genaue Beschreibung der ausgeübten Tätigkeiten. Darüber hinausgehende Dienstleistungen oder Arbeiten sind verboten.


Gesucht werden beispielsweise Fachkräfte, wie Professoren an den Unis, spezielle Ingenieure oder qualifizierte Techniker für Ausbildungszentren und wissensvermittelnden Fortbildungsstätten. Beratende Funktionen von Ausländern in technischen Berufen oder der IT-Branchen, sind ebenfalls genehmigungspflichtig und der ausländische Mitarbeiter muss zudem gewisse Auflagen erfüllen. Selbstständigkeiten zu Schein werden geahndet und natürlich sind alle selbstständigen Unternehmen einer Genehmigung und permanenten Kontrolle unterworfen.

Wer beantragt die Genehmigung und wo?

Eine Arbeitsgenehmigung kann generell nur von einer Firma und überhaupt nicht vom Ausländer für sich selbst beantragt werden. Für fast alle Handwerksbetriebe ist es daher fast unmöglich, eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen. Wohl darf ein Ausländer in einer eigenen Firma oder im Auftrage Arbeiten beaufsichtigen – nur selber verrichten darf er keineswegs irgend welche Arbeiten. Für die legale Beschäftigung gilt generell, dass mindestens vier Thais bei dem gleichen Betrieb (Antragsteller) sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein müssen. Zudem schweben gewisse, zu versteuernde Mindesteinkommen für Ausländer eine Rolle (i.d.R. 50.000 THB/mtl.).

Das Betriebskapital der antragstellenden Firma muss ebenfalls einer Mindestsumme (2 Mio. THB sind üblich) entsprechen und eine juristische Fachberatung ist nahezu unumgänglich. Ansprechparter mit Kompetenzen hierzu hat nur das DBD (Department of Business Development) und das Finanzamt (TAX-Office), nicht etwa die Einwanderungsbehörde (Immigration). Bei dieser sollte ein Arbeitssuchender ein so genanntes Non-Immigrant Visum Typ B bereit haben (bei mit Thais verheirateten Personen das Non-Immigrant Visum Typ O). Das „Work Permit“ muss unabhängig davon sowohl für einen ausländischen Geschäftsführer, als auch für einen Angestellten beantragt werden. Mehr dazu: Welches Visum für Thailand?

Was ist mit Computerarbeiten daheim?

Eine Grauzone stellen die Telecommuter dar, die in Heimarbeit am Computer oder Laptop für Nicht-Thai Auftraggeber arbeiten. Rein theoretisch bedürfen diese Arbeiten auch einer Arbeitsgenehmigung, aber dieser Bereich erfährt derzeit weder eine besondere Kontrolle, noch eine Beachtung der kontrollierenden Behörden. Sollte ein solcher Arbeiter oder Dienstleister bei seiner ungenehmigten Arbeit erwischt werden, dann drohen diesem eventuelle Repressalien und Strafverfolgungen der Behörden.

Computerarbeit in Thailand
... oder vom Strand aus


Gerne ergänzen!

Nicht das Falschinformationen durch halbinformierte Quellen im Verbund mit Quotenshows zu Auswanderern im Hartz IV-TV dazuführen, dass weitere Langnasenbettler und gescheiterte Existenzen an den Urlaubsorten künftig die Schilder hochhalten.

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige