Golfurlaub in Thailand

Golfreisen im Land des Lächelns

Der Golfsport erlebt nicht ohne Grund eine weltweite Boomphase. Vorbei ist wohl auch die Zeit, als sich nur Britische Snobs der wohlhabenden Kategorie diesem außerordentlich angenehmen Sport widmen konnten. Golfplätze in aller Welt schufen gepflegte Naturareale und Freizeitsportstätten für die Freunde des Golfsports. Ihre Thailand-Spezialisten sind hinsichtlich der Golf Angebote natürlich bestens informiert und können Ihnen somit eine erstklassige Golfreise zusammenstellen.

Richtige PGA zertifizierte Championship Parcours, gibt es hier in einer relativ großen Dichte. Kaum ein anderes Schwellenland der Welt, kann da dem Königreich Thailand das Wasser reichen. Sehr schnell erkannten hier die Planungsstrategen, dass ein Urlaubsort, eine Hochule oder überhaupt eine Region an Mehrwert gewinnt, wenn sich ein Golfplatz oder mehrere in unmittelbarer Nähe befindet.

Thailand Golfurlaub
Golfurlaub in Thailand - eines der schönsten Länder zum Golfen. Schöne Golfplätze und luxuriöse Golfhotels.

Golfbegeisterte lieben das Thai-Ambiente

Gepflegte und großzügigste Landschaftsgärtnerei begleitet hier jede Golfanlage. Fähigste und berühmte Golfarchitekten sorgten bereits vor der Jahrtausendwende für eine üppige Vielfalt an Sportanlagen. Nicht selten sind diese auch mit einem guten Golfhotel versehen oder auf kurzen Wegen erreichbar. Nicht einmal Südkalifornien oder Florida kommen an die relative Golfplatzdichte des Umlandes von Bangkok heran. Eine ganzjährige Bespielbarkeit und ein versiertes Management der Golfclubs in diesen fruchtbaren und tropischen Geländen, sorgen dazu für nahezu unlimitiertes Spielvergnügen ohne lange Wartezeiten an den Tee-Offs.

Ein durchaus hoher Standard erwartet Golf-Urlauber in Thailand

Während andernorts noch versucht wird, dem Golfer eine 9-Loch Angelegenheit als vollwertig zu präsentieren, stehen dem hiesigen Golffreund in der Regel komplette 18-Loch Golfplätze zur Verfügung. Manche hochwertigen Golf-Anlagen begeistern die Birdiejäger aber auch mit verwöhten 27er Konstellationen. Die Greenkeeper sind geschulte Fachkräfte und die Fairways zeigen sich in sattestem Grün. Laterale und reguläre Hazards gibt es in jeder erträumbaren Konfiguration. Die Islandgreens mancher Par 3 Löcher sind wirklich eine Herausforderung und beim Bunkerbauen haben sich die Golfplatzarchitekten gegenseitig immer wieder überboten.

Die Clubhouses – von extrem feudal bis schlicht und sachlich

Ein Clubhouse mit entsprechenden Parkplätzen, Umkleidekabinen und Duschen, wird oftmals durch ein Cafe, Restaurants oder eine Bar ergänzt. Hier zahlen Sie Ihre Gästegreenfee unbürokratisch und unproblematisch. Die Höhe der Greenfee für Gäste ist abhängig von der jeweiligen Zielgruppe, weniger von der Qualität des Parcours. Cartverleih ist an vielen Plätzen üblich, es kann aber auch zu Fuß gegolft werden. Caddies sind fast immer obligatorisch, aber sehr willkommen bei ausländischen Gastgolfern. Clubhouses im großzügigen, amerikanischen Stil überwiegen im Königreich. Der Bagdrop ist üblicherweise bereits im Bereich der Zufahrt zum Clubhouse platziert.

Die Caddies – die Feen der Fairways und Greens

Ein Caddy ist der gute Geist der Golfer in Form einer kleinen Fee, welche sich rührend um das Wohlergehen und das Golfspiel ihres Sportlers oder der Sportlerin kümmert. Sie zieht ein Wägelchen auf dem Ihre Golfbag festgezurrt ist und fährt auf Wunsch auch das Golfcart. Sie markiert die exakten Positionen der Bälle auf dem Green, entfernt die Flagge diensteifrig bei Ihrem Chip auf das Green aus dem Loch, harkt den Bunker nach sandigen Erlebnissen und hilft auch tatkräftig bei der Ballsuche im Rough. Das ist sehr hilfreich, wenn Ihr Abschlag nicht immer auf der projektierten Bahn fliegt. Ihre Divots im Gras der Fairways werden von ihr umgehend ausgebessert und das Scorekeeping ist auch ihre Aufgabe. Sie können sich dagegen wirklich ganz auf das Spielen in der herrlichen Umgebung konzentrieren.

Die Ausrüstung – kann auch ausgeliehen werden

Mancher Golfer bemerkt erst in Thailand, dass seinem Freizeitsport hier großartige Möglichkeiten gegeben sind. Natürlich haben solche Urlauber den Flug ohne die schwere Ausrüstung angetreten. Das ist aber überhaupt kein Problem, denn fast jeder GC hat eine Leihschlägerabteilung. Bälle und den Handschuh gibt es meist direkt vor Ort im Pro-Shop, der hat dann auch Polohemden, Golfhüte oder -caps und manchmal auch Schuhwerk (seltener in Größen ab 43!).

Tolle Trainingsanlagen kostenfrei oder gegen Kleingeld für einen Eimer Rangebälle

Trainingsanlagen wie Chipping Grounds, Putting Ranges oder Übungsbunker sind meist kostenfrei an allen größeren GCs und deren Anlagen verfügbar. Drivingranges gibt es bis zu 300 yards lang und die Bälle dazu kann es im Tray oder im Eimer für wenig Geld geben. Sehr empfehlenswert auch für ein Ausprobieren von Leihschlägern oder neuen Drivern vor dem Tee-Off.

Die Golfregionen Thailands

Gegolft wird in ganz Thailand und die Platzdichte nimmt natürlich mit der Menge der Hotelbetten einer Region zu. Kaum ein Urlaubsort in Thailand verzichtet daher auf die Golfer. Angefangen hatte die Golfszene recht bescheiden im königlichen Seebad Hua Hin im Jahre 1919. Der Royal Hua Hin Golfcourse ist heute einer von den sieben Anlagen in der Region Prachuab Kiri Khan / Hua Hin. Rund 200+ weitere Golfplätze sind in ganz Thailand verteilt, der überwiegende Teil davon befindet sich im Großraum Bangkok und am Eastern Seaboard zwischen Chonburi und Rayong. Regionale Siedlungszentren fern der Hauptstadt (z.B.: Chang Mai, Korat, Udon Thani, etc.), haben ebenfalls je eine Auswahl an Golfclubs mit Spielmöglichkeiten auch für Gäste und das Golfen auf Phuket und Koh Samui verbindet einzigartige Natur in herrlichen Insellagen für den Urlauber dort. Das Randgebiet des Khao Yai Nationalparks bietet dagegen kühlere Plätze in der Höhenluft mit faszinierenden Layouts der Golfanlagen, perfekt für die heißesten Monate des Jahres.

Welche Golfplätze sollte sich ein Golfer vormerken?

Unzweifelhaft gehört der Pinehurst Golf and Country Club im Norden Bangkoks zu den traumhaftesten Geländen. Mit seinem 27 Loch Layout und dem angeschlossenem Hotel, ist Pinehurst ein beliebter Ausgangspunkt für Golfreisen außerhalb der Dunstglocke der Megastadt. Hier wurde auch schon das PGA „Johnnie Walker Classic“ ausgespielt und sogar echte Ministerpräsidenten und Staatschefs beim Abschlagen beobachtet. Der berühmte Jack Nicklaus zeichnete für den Laem Chabang International Country Club verantwortlich und designte diesen herrlichen Championship Parcours neben mehreren anderen im Land. Den Thana City Golfplatz in Bangna prägte Greg Norman und ebenfalls in Bangna ist Nick Faldos Summit Windmill GC. Wer „Old School“ Golfer ist, dem versprechen St. Andrews 2000 in Pattaya (Muirhill Design) oder die Anlage der Königlichen Navy in Plutaluang bei Sattahip mit ihren 36 anspruchsvollen Löchern sehr viel Spielfreude.

Michelle Wie auf dem Siam Country Club in Pattaya
Michelle Wie auf dem Siam Country Club in Pattaya

Besonderheiten beim Golf in Thailand

Hier fragt niemand nach einem Nachweis der Platzreife. Schneller spielende Flights läßt man an passender Stelle überholen. Der Starter gibt die Tee-Off Zeiten bekannt und das Marshallsystem funktioniert auch in Thailand. Überlassen Sie Ihrem Caddy die Kommunikation zur Folgegruppe zwecks überholen.

Was kostet das Golfen denn in Thailand?

Die Greenfees variieren für Gäste je nach Wochentag, an Werktagen gibt es oft Promotions für Gastspieler. Der Großteil der Anlagen berechnet an den Wochenenden zwischen 1.000 und 2.500 THB, es gibt auch Abweichungen je nach der Region in beide Richtungen. Caddies kosten von 200 bis 500 THB je 18 Loch Runde, ein angemessenes Trinkgeld für gute Leistungen wird aber erwartet. Leihschlägersets kosten etwa ab 500 THB für ein Komplettset inklusive der Tasche pro Tag.

Kann in Thailand auch mit dem Golfsport angefangen werden?

Thailand ist der perfekte Standort für einen Golfurlaub der Sonderklasse. Golfschulen und Resident Pros bringen den Anfängern auch gerne die Finessen des Spiels bei. Ihr Thailand-Golfurlaub kann auch immer mit Elementen von kulturellem Interesse, Wellnessanwendungen, Wassersport, Sightseeing oder auch Phasen purer Entspannung kombiniert werden. Sehr gerne stehen Ihre Thailand Spezialisten für wahrhaft unvergeßliche Urlaubserlebnisse von Individualisten mit ihrer Fachkompetenz zur Seite.

Wichtige Utensilien für des Golfvergnügen in Thailand

Vergessen Sie keineswegs eine leichte Kopfbedeckung und UV Schutz für unbekleidete Hautpartien. Benutzen Sie ein geeignetes Insektenrepellent zur Mückenabwehr in Feuchtgebieten. In den Tropen sind Shorts statthaft, es gibt sogar Golfsandaletten in gut bestückten Fachgeschäften (Thaniya Plaza).

Das Shippingmekka für Golfsportfreunde in Bangkok

Mitten im Trubel der Großstadt Bangkok, befindet sich eines der preisgünstigsten und bestsortierten Ausrüstungscenter für den Golfer. Ganz in der Nähe der BTS Station Sala Daeng, unweit des berüchtigten Patpong Vergnügungsviertels, befindet sich die Soi Thaniya. Dort gibt es mit der „Thaniya Plaza“ ein Einkaufszentrum der Extraklasse für den Golfer. Hier können Sie sich zu den hervorragenden Preis/Leistungsverhältnissen ausrüsten, die Golfer aus Tokyo und Seoul hierherfliegen lassen. Auf mehreren Etagen findet der Golfer hier alles, was sein Herz begehren oder sein Handicap verbessern könnte. Schlägerfitting für jedermann ist hier bezahlbar. Das fachgerechte Customizing von Schlägern und Puttern ist hier zum Teil preiswerter, als es in Deutschland wäre neue Griffe aufziehen zu lassen. Alle namhaften Hersteller von Golfartikeln sind hier vertreten und Golfschuhe in einer Riesenauswahl gibt es auch (Footjoy, Nike, Wilson, uvm.). Neben den Fachhändlern mit den Originalartikeln, gibt es im Untergeschoss dazu ergänzend Anbieter von „Callaway“, “TW“, „Ping“, “Taylormade“ Accessoires und Hemden mit anderen Markenemblemen zu Tiefstpreisen. Deren Originalität darf aber zu Recht angezweifelt werden, das Stickgarn für Embleme ist ja bekanntlich sehr geduldig hier.

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige