Thai Airways International

IATA-Code: TG - Die staatliche Fluggesellschaft Thailands

Geschichte des Unternehmens

Die Thai Airways International (IATA-Code: TG) hat, wie wohl jedes Unternehmen der Flugbranche, auch einmal klein angefangen. Mit nur drei Propellerflugzeugen nahm die Airline in den frühen 50er Jahren ihren Betrieb auf. Richtig ernst und wirtschaftlich interessant wurde es für die Thai Airways International, als das Unternehmen im Jahr 1959 eine Kooperation mit der skandinavischen Fluggesellschaft SAS Scandinavian Airways einging. Damals wurde auch das heute weltbekannte Firmenlogo, die Orchideenblüte, erstmals vorgestellt.

Thai Airways International -A380
Thai Airways International - Flugzeugtyp A380

Nachdem sich Thai Airways vorerst nur auf die kurzen oder kürzeren Strecken, also Flüge im rein asiatischen Raum - unter anderem wurden die Destinationen Hongkong, Singapur oder Tokyo angeflogen - konzentrierte, folgten im Jahr 1971 auch die ersten interkontinentalen Flüge. Der erste Flug auf diesen langen Routen führte die Airline dabei nach Sydney in Australien. Ab 1973 wurde dann auch Deutschland von Thai Airways regelmäßig angeflogen. Das bedeutete, dass einmal wöchentlich ein Flieger nach Frankfurt flog. Das hat sich im Laufe der Zeit natürlich gravierend verändert, was vor allen Dingen der hohen Nachfrage nach Flügen in den asiatischen Raum geschuldet ist. Heute starten beispielsweise täglich zwei Flieger von Frankfurt und einer von München aus Richtung Bangkok. Damit war im Jahr 1973 eher nicht zu rechnen.

Insgesamt bedient Thai Airways heute 12 Destinationen innerhalb Thailands und außerhalb Thailands über 70 Flughäfen in 35 Ländern auf fünf Kontinenten, wobei sich hierbei allerdings der Betrieb hauptsächlich auf den asiatischen Pazifikraum konzentriert. Neben Bangkok gelten Phuket im Süden des Landes sowie Chiang Mai im Norden als "Hauptumschlagsplätze" der Airline. Aber auch das ist nicht sonderlich ungewöhnlich, da jede Airline ihre "Herzstücke" und ihre klassischen Traditionsstrecken im Portfolio hat. Da macht natürlich auch die Thai Airways keine Ausnahme, was die Kernkompetenz angeht.

Die Thai Airways ist zudem Gründungsmitglied der 1997 gegründeten Star Alliance, der weltweit größten Fluglinienallianz. Hier finden sich unter Anderem namhafte Unternehmen wie Lufthansa, United Airlines und Turkish Airlines. Dass sich Thai Airways im Kreis dieser ausgesuchten und durch die Bank sehr erfolgreichen Airlines befindet, darf ohne jeden Zweifel als großer Erfolg für das Unternehmen verbucht werden.

Die Flotte der Thai

Im März 2014 verfügte die Thai Airways International insgesamt über eine Flottenstärke von 92 Flugzeugen, von denen zum jetzigen Zeitpunkt jedoch zwei Passagiermaschinen nur noch für reine Cargo-Flüge genutzt werden. Einige der in die Jahre gekommenen Modelle - hier sind zum Beispiel die Boeing 737-400 oder der Airbus A340-600 zu nennen - werden gemäß der Planung des Unternehmens innerhalb der nächsten drei Jahre komplett in die flugtechnische Rente geschickt. Sie sollen nach und nach durch neuere Maschinen ersetzt werden, welche die Attraktivität der Airline weiter steigern sollen. Insgesamt plant Thai Airways zum jetzigen Zeitpunkt, dass bis zum Jahr 2022 ungefähr die Hälfte der eigenen Flotte durch moderne Flugzeuge ersetzt werden soll. Als präferierte neue Modelle gelten unter anderem auch die Maschinen der Marken Airbus A320, A350 und Boeing 787.

Die Flüge der Thai Airways aus Frankfurt werden momentan morgens mit einem Airbus A380-800 beflogen, der Platz für knapp 500 Passagiere bietet. Der Abendflug wird mit dem etwas kleinerem Airbus A340-600durchgeführt, in dem circa 270 Gäste Platz finden. Dieses Vorgehen ist nicht besonders, da sich gerade die Morgenflüge aller Airlines größerer Beliebtheit als die Spätflüge erfreuen. Der Flug aus München wird mit einer Boeing 747-400 mit einer Kapazität von 375 Passagieren durchgeführt.

Neben der Ausmusterung veralteter Maschinen, die Zug um Zug durch neue Flugzeuge ersetzt werden sollen, setzt Thai Airways bei seinem Luft-Fuhrpark auch auf eine penible Wartung der Flugzeuge. Über 4.500 Techniker und Ingenieure sind nicht nur damit beschäftigt, die eigene Flotte von Thai Airways in Bangkok zu pflegen, sondern sie übernehmen diese Aufgabe ebenfalls für andere Flugunternehmen. Eigens für diesen Zweck wurden in den neuen Flughafen in Bangkok Suvarnabhumi fünf riesige Flugzeughangars gebaut, die sogar Platz für Flugzeuge wie den Airbus A380 bieten. Und die sogenannten Dritt-Airlines nehmen die Dienste der bestens ausgebildeten Techniker und Ingenieure gerne und häufig in Anspruch.

Serviceklassen und Gepäckbestimmungen

Thai Airways bietet in seinen Maschinen derzeit drei verschiedene Serviceklassen an: die Royal First Class, Royal Silk Class (die identisch zur Business Class anderer Airlines aufgestellt ist) und selbstverständlich die bekannte Economy Class. Diese Klassen unterscheiden sich nicht nur in der Ausstattung, sondern natürlich auch Preisgefüge für den Sitz und in den Gepäckfreigrenzen.

 

Die Royal First Class bietet ihren Fluggästen in den Maschinen Massagesitze und an jedem Sitz einen eigenen 15" Zoll Touchscreen für das Unterhaltungsprogramm an. Man kann in dieses Luxusklasse jeden Sitz bequem in eine Liegeposition verbringen und beim Essen aus sage und schreibe 22 verschiedenen Angeboten auswählen.

Auch die Royal Silk Class bietet den Fluggästen reichlich Beinfreiheit und etwas kleinere Monitore als in der Royal First Class an. Doch selbst in der Economy Class sitzt man alles, nur nicht unbequem - vor allen Dingen nicht in den neueren Modellen der Airline.

 

Für Gäste der Royal First und Royal Silk Class bietet Thai Airways auch am Boden so manche interessante Vorzüge an. In Bangkok erwartet Passagiere dieser Klassen nicht nur eine eigene luxuriöse Lounge mit Spa und kulinarischen Spezialitäten, sondern auch private Pass- und Sicherheitskontrollen sowie ein bequemer Transport innerhalb des Terminals, um dem Trubel der Massenabfertigung zu entgehen.

sitzplan thai airways a380
sitzplan thai airways a380

Vielleicht interessant für Sie: Die Flotte der Thaiairways int.

Gepäckfreigrenzen:

  • Royal First Class: 50 kg
  • Royal Silk Class: 40 kg
  • Economy Class: 20 kg

Kinder, die mindestens 50 Prozent des regulären Ticketpreises zahlen, erhalten die gleiche Freigepäckmenge wie Erwachsene. Für Kinder unter zwei Jahren besteht ein Anspruch auf 10 kg Freigepäck.

Achtung! Seit Dezember 2013 hat Thai Airways die Regeln für Sportgepäck geändert! Die (in vielen Katalogen immer noch aufgeführte) kostenlose Beförderung von Sportgepäck wie Surf-, Tauch-, oder Golfequipment gibt es nicht mehr. Man muss nun, wenn die im Ticketpreis enthaltene Gepäckfreigrenze schon ausgeschöpft ist, 150 US-Dollar pro Strecke für die Beförderung von oben genanntem Sportgepäck zahlen. Und man sollte diese Gepäckstücke bestenfalls schon bei der Buchung mit angeben.

  • Übrigens: Das Vielfliegerprogramm der Thai Airways nennt sich Royal Orchid Plus

Flugsicherheit der Thai Airways sowie den anderen relevanten Airlines für Inlandsflüge in Thailand:

Flugsicherheit in Thailand
Flugsicherheit in Thailand

Durch den Absturz von Flug 4U9525 auf einem A320 Airbus der Lufthansa Tochter German Wings in den französischen Alpen im März 2015, bei dem 150 Menschen den Tod fanden, ist die Sicherheit beim Fliegen wieder zentrales Thema geworden und in den Fokus gerückt. Grund genug, dass auch wir einen aktuellen Blick darauf werfen, wie sieht es mit den Airlines aus, die in und um Thailand Passagiere befördern – selbst wenn mittlerweile nach Auswertungen des Voice Recorders und der Blackbox sicher ist, dass die Maschine der Germanwings von einem suizidalen Co-Piloten absichtlich zum Absturz gebracht wurde und kein technischer Defekt oder menschliches Versagen ursächlich für den Crash war. Gegen diese Form des erweiterten Suizids, dessen muss man sich klar sein, ist kein "Sicherheits-Kraut" gewachsen, in welchem die Maschinen einer Airline eine Rolle spielen. Da muss an ganz anderen Stellen angesetzt werden, auf welche die Hersteller von Flugzeugen jedoch nicht den mindesten Einfluss haben. Und über den "Zustand" der Piloten in psychologischer Hinsicht wird man niemals verlässliche Aussagen treffen können. Da es bisher aber weltweit erst zwei Fälle gab, bei denen Piloten ihre Maschinen vorsätzlich in den Grund flogen und so den Passagieren das Leben nahmen, wird deutlich, dass dieser Absturz in die Kategorie "Einzelfall" einzusortieren ist – und hoffentlich auch dort bleiben wird.


Flugsicherheit:

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige