Monkey Buffet Festival 

Leckerbissen für Affen in Thailand

Thailand ist aufgrund seiner einzigartigen Kultur weltweit bekannt und bietet Ihnen als Tourist ein facettenreiches Angebot an Festivals. Ein Event, welches Sie unbedingt erleben sollten, ist das Monkey Buffet Festival in Lopburi. Der Ort befindet sich in der gleichnamigen Provinz und ist etwa 150 Kilometer von Bangkok entfernt. Das Fest findet zugunsten der etwa 3.000 Affen statt, die in der Region leben und bei dieser Gelegenheit reichlich gedeckte Tische vorfinden. Etwa vier Tonnen an Obst, Gemüse und Süßwaren werden nicht einfach aufgestapelt, sondern vor den örtlichen Tempeln liebevoll in Pyramidenformoder auf Tischen arrangiert. 

Monkey Buffet Festival
Monkey Buffet Festival in Lopburi, Thailand

Hintergründe und Wissenswertes

Das Monkey Buffet Festival erfreut Urlauber aus aller Welt bereits seit 1989. Damals dachte sich ein einheimischer Geschäftsmann dieses Fest aus, um damit den Tourismus in Lopburi anzukurbeln. Seitdem wird die Provinzstadt anlässlich des Festivals von zunehmend vielen Urlaubern besucht, die zahllose Affen beim Verzehren der aufgebauten Köstlichkeiten beobachten.

Die Tempel, in deren unmittelbarer Nähe das Festival stattfindet, wurden im 10. Jahrhundert von der Khmer-Dynastie errichtet. Sie allein sind schon sehenswert, denn die Architektur ist der vom kambodschanischen Angkor Wat verblüffend ähnlich. Den Affen scheint der Anblick zu gefallen, denn sie haben die Tempel seit Langem zu ihrem Territorium gemacht. 

In diesem Zusammenhang ein kleiner Hinweis: Die hier lebenden Affen sind nicht scheu und seit ewigen Zeiten an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt. Sie müssen damit rechnen, dass so ein Geschöpf Ihnen auf die Schultern klettert und eventuell begehrenswerte Dinge auf unbestimmte Zeit "ausleiht". Lassen Sie also Ihr Smartphone sowie weitere Wertgegenstände in der Tasche und legen Sie sich nicht handgreiflich mit den Affen an. Die sind von Natur aus keineswegs aggressiv, können jedoch im Zorn ihre Zähne für Sie schmerzhaft zum Einsatz bringen. Meist suchen die Unersättlichen nur irgendwelche Lebensmittel, obgleich gerade beim Monkey Buffet Festival daran kein Mangel besteht. 

Das ganze Festival ist seitens der Aktivitäten irgendwie auf Affen bezogen. Tanzende und musizierende Einheimische sind als Affen verkleidet, fliegende Händler bieten Affenkostüme und Masken an. Sie können mittlerweile sogar Affenskulpturenerwerben, denn die werden zunehmend in der ganzen Region angeboten.

Das Monkey Buffet Festival in Lopburi fällt in den Monat November

Wenn Sie also einen Thailandurlaub im November planen, bieten sich der Besuch der antiken Stadt Lopburi und die Teilnahme am Monkey Buffet Festival an. Sie nehmen damit an einem Event teil, der nur einen Tag dauert und seinem Namen alle Ehre macht.

 

Bevor wir jedoch zu den prominenten Bewohnern kommen, hier einige Informationen zur Geschichte von Lopburi. Der Ort ist eine der ältesten Ansiedlungen Thailands und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, welche sich etwa 150 Kilometer nordöstlich von Bangkok befindet. Die Legende sagt, dass Lopburi vor mehr als 1.000 Jahren von König Kalavarnadish gegründet wurde. Er kam aus einer nordwestlichen Region Indiens, welche heute als Pakistan bekannt ist. Als im 14. Jahrhundert das Königreich Ayutthaya etabliert wurde, stieg Lopburi zu einer Hochburg der damaligen Herrscher auf. Unter der Regentschaft von König Narai dem Großen im 17. Jahrhundert war Lopburi sogar königliche Hauptstadt.

 

In der Gegenwart ist Lopburi weniger die Heimat von Königen, sondern wird von Krabben verzehrenden Javaneraffen mit der Bezeichnung Makaken bevölkert. Charakteristisch ist für diese Affenrasse, dass ihr Schwanz länger als der Körper ist und das sie eine Vorliebe für Krabben an den Tag legen. Ausgewachsene Makaken sind bis zu 55 cm lang, haben vergleichsweise kurze Arme und Beine, aber Schwänze mit Längen von mehr als 60 Zentimetern. Während die männlichen Makaken bis zu neun Kilogramm auf die Waage bringen, wiegen die Weibchen nur maximal sechs Kilogramm. 

 

Obgleich die Makaken Krabben favorisieren, sind sie keineswegs wählerisch. In freier Wildbahn verzehren sie alles, was die Natur ihnen anbietet und fügen der vorwiegend pflanzlichen Diät manchmal fleischliche Komponenten in Form von Fröschen, Vögeln und Eidechsen bei. 

Im Alltag haben die in Lopburi lebenden Affen wenig Angst vor den menschlichen Einwohnern. Sie reißen sich regelmäßig für den menschlichen Verzehr bestimmte Gerichte unter den Nagel und wären in ihrer großen Anzahl ein Ärgernis für die Bewohner, wenn sie nicht lukrative Einnahmen für die Tourismusbranche bedeuten würden. Die Makaken halten sich vorwiegend in den historischen Tempelanlagen auf, welche gerne von Touristen besucht werden und stellen sich gegen einen kleinen Snack für ein gemeinsames Foto zur Verfügung. 

 

Das Monkey Buffet Festival ist ein vergleichsweise junges Fest, welches 1989 von einem einheimischen Hotelier in Kooperation mit der thailändischen Tourismusbehörde ins Leben gerufen wurde. Ganz Lopburi begrüßt die daraus entstandene Situation, bei der die Affen volle Bäuche und die touristischen Etablissements attraktive Einkommen gewinnen. 

Das große Dinner

Der Khmertempel von Pra Prang Sam Yot beherbergt die meisten Affen und ist auch der Ort, an dem das Monkey Buffet aufgebaut wird. Es handelt sich dabei um ein Bankett, welches einem erstklassigen Gourmettempel alle Ehre machen würde. In der Tat verbringen Köche aus dem Ort viele Stunden mit der Dekoration und verteilen vorher an Cashewnüsse angebrachte Einladungen. 

Sie zaubern ein rein vegetarisches Dinner, bestehend aus Klebereis, Obstschale und einer traditionellen Thaisüßspeise mit Namen Thong Yod. Dazu werden tropische Früchte in riesigen Mengen auf langen Tischen mit roten Tischtüchern aufgebaut. Die Makaken würdigen allerdings den liebevollen Aufbau kaum und fressen gierig alles in kurzer Zeit auf. Für Sie ergeben sich dabei einmalige Gelegenheiten für Schnappschüsse. Schließlich benehmen sich die Affen auch Ihretwegen so ausgelassen.

Sollten Sie über das Monkey Buffet Festival hinaus in Lopburi bleiben wollen, erwartet Sie im Anschluss ein ruhiger entspannter Ort abseits der großen Touristenströme. Sie können die Stadt mühelos zu Fuß erkunden und erleben eine authentische Thaiansiedlung mit historischem Hintergrund.

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige