Feiertage & Festivals in Thailand

Einige der wichtigsten Festlichkeiten

Religiöse und säkulare Feste sind über das ganze Jahr verstreut und tragen viel zu dem sanuk, der Lebensfreude, der Thais bei. Wo immer es etwas zu feiern gibt, wird die Gelegenheit genutzt. Man macht sich hübsch und feiert nach Lust und Laune.

Songkran Festival

Songkran
Songrkan - auch Wasserfestival oder Neujahrsfest in Thailand genannt

Das Songkran Festival – unter Thailand Urlaubern auch als „Wasserfestival“ bekannt geworden – ist das traditionelle thailändische Neujahrsfest, welches im ganzen Land Mitte April gefeiert wird. Heute wird das Fest mit wilden Wasser- und Babypuderschlachten auf den Straßen gefeiert, und über Tage hinweg verwandelt sich jede Großstadt und Touristenhochburg in eine einzige Feiermeile – auf dem Land wird hingegen noch nach den alten Traditionen gefeiert.

Zu Songkran ist es ursprünglich üblich gewesen, das Fest mit einem gründlichen Hausputz zu beginnen. Damit soll der „reine“ Anfang ins neue Jahr symbolisiert werden. Schließlich geht man in den örtlichen Tempel, um dort Opfergaben wie frisches Obst und Gemüse darzubringen. Abschließend schüttet man vorsichtig Wasser über die Buddhastatuen des Wats, um ihn zu ehren und für eine reiche Ernte im nächsten Jahr zu beten.

Da allerdings nicht jeder zu einem Wat laufen kann, werden zu Songkran die goldenen Statuen durch die Straßen getragen und dürfen hier mit Wasser besprenkelt werden. Daraus hat sich in den letzten Jahrzehnten nun das Wasserfestival entwickelt, bei dem es schon lange nicht mehr nur um Ernten geht. Vielmehr ist Songkran, vor allem in Chiang Mai oder auch Hua Hin, zu einem regelrechten Touristenmagneten geworden, der fröhlich und ausgiebig gefeiert wird.

Loy Krathong Fest

Loy Krathnong Festival
Loy Krathnong Festival

Loy Krathong, auch das Lichterfest genannt, ist neben dem Songkran Fest wohl das wichtigste Fest der Thailänder – auch wenn es kein offizieller Feiertag ist. Das Datum des Lichterfests richtet sich am thailändischen Mondkalender aus und findet meist im November statt.

Das Loy Krathong Fest gilt wohl als eines der schönsten Anlässe, in Thailand zu feiern. Alles dreht sich hier um die Krathongs, kleine Flöße, die entweder aus Bananenstaudenstrünken, Brot oder neuerdings auch Plastik gefertigt werden.


Die kleinen Bötchen sind kunstvoll mit Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen verziert und können kurz vor dem Fest fast überall erstanden werden. „Bewaffnet“ mit dem Krathong wird nun mit der ganzen Familie (oder mit der oder dem Liebsten) an einen Fluss gegangen. Hier entzündet man die Kerzen und Räucherstäbchen und lässt das Floß zu Wasser, dabei muss sich jeder etwas wünschen. Wenn das Floß das andere Ufer erreicht, geht der Wunsch in Erfüllung.

Ursprünglich kommt das Loy Krathong Fest aus Sukhothai, wird heute aber am schönsten in Ayutthaya und Chiang Mai gefeiert. Dort gibt es übrigens noch eine Variante: Statt Flöße auf dem Wasser lässt man hier kleine „Heißluftballons“ aus Reispapier in den Himmel steigen – ein unvergesslich schöner Anblick! 

Der Geburtstag des Königs

Geburtstag des thailändischen Königs
Geburtstag des thailändischen Königs

Der 5. Dezember ist in Thailand ein Nationalfeiertag – denn heute hat König Bhumibol Geburtstag! Der König ist nicht nur Oberhaupt des Landes, er wird auch als „Vater der Nation“ gefeiert – ein Grund, warum der heutige Tag auch als Vatertag begossen wird.

Wan Chalerm, wie dieser Tag von den Thai genannt wird, wird natürlich in Thailands Hauptstadt Bangkok am allermeisten gefeiert, aber auch im Rest des Landes finden überall Feierlichkeiten statt.

 


An diesem Tag schmücken die Thai ihre Häuser und Geschäfte mit gelben Fahnen, Bildnissen des Königs und Lichterketten. Abends werden einige Straßen für Autos gesperrt und alles verwandelt sich in eine einzige Party. Tausende kommen zusammen, um die zahlreichen traditionellen Tanzauftritte und Filmvorführungen zu sehen, die überall stattfinden, um Mönchen in den örtlichen Wats Opfergaben darzubringen und gemeinsam zu essen und zu feiern. Abends gibt es ein atemberaubendes Feuerwerk, welches die Feierlichkeiten abschließt.

König Bhumibol wurde am 05. Dezember 1927 geboren und ist seit 1946 das königliche Oberhaupt Thailands – und damit der am weltweit längsten amtierende Monarch . Er ist bei seinem Volk über alle Maßen beliebt, was auch daran liegt, dass er sich unermüdlich für die Entwicklung des Landes, den Schutz der Natur und das Wohlergehen seines Volkes einsetzt. 

Elefanten-Festival in Surin

Elefantenfestival in Surin
Elefantenfestival in Surin

Das kleine Städtchen Surin im Nordosten Thailands, dem Isan, ist bei Touristen eigentlich weniger bekannt. Doch einmal im Jahr, am dritten Wochenende im November, strömen Besucher aus dem ganzen Land hier her. Denn dann findet das Elefanten-Festival in Surin statt, bei dem sich alles um die sanftmutigen Dickhäuter dreht.

Früher verdienten sich die Leute in der Region ihren Lebensunterhalt mit dem Fangen und Trainieren von Elefanten im nahegelegenen Kambodscha.


Die Tiere wurden sowohl in der Landwirtschaft als auch als Reit- und Lasttiere gebraucht. Doch heute sind die Elefanten „arbeitslos“ und müssen ihr Geld oft mit Kunststückchen und Reit-Touren verdienen. In der Nähe Surins befindet sich heute das Elefantendorf Ban Ta Lang, das rund 200 Tieren als neue Heimat dient. Sie leben hier als Teil der Familie.

Zum Elefanten-Festival in Surin gibt es samstags eine große Parade, bei der mehr als 200 der sanften Tiere mitmarschieren. Am Ende des Marsches findet das traditionelle Elefantenfrühstück statt, bei dem die Tiere mit frischen Früchten und Klebreisbällchen gefüttert werden. Am Sonntag stellen die Elefanten gemeinsam mit ihren Mahouts, wie die Elefantenführer genannt werden, berühmte Szenen aus Schlachten nach. Rund um das „Elephant Round-Up“, wie das Festival auch genannt wird, gibt es schier unzählige Snackkarren, Souvenir-Händler und andere Touristen-Attraktionen. 

Das chinesische Neujahrsfest in Thailand

Chinesisches Neujahrsfest
Chinesisches Neujahrsfest in Thailand

Auch wenn das chinesische Neujahrsfest, das drei Tage dauert, kein offizieller Feiertag in Thailand ist, wird es für Urlauber unmöglich sein, ihn zu übersehen. Das Neujahrsfest findet immer zwischen Ende Januar und Ende Februar statt, also zur Hauptsaison für Thailand.

In Thailand leben fast 9 Millionen Menschen chinesischer Abstammung, das sind sage und schreibe 14 % der Bevölkerung – und man könnte meinen, zum chinesischen Neujahrsfest machen sich alle von ihnen gleichzeitig auf den Weg zu ihren Familien.

 


So merkt man das Fest nicht nur auf den Straßen, wo wild mit Feuerwerkskörpern geböllert und lautstark gefeiert wird, sondern auch, wenn man in dieser Zeit innerhalb Thailands verreisen will. Züge, Flieger und Busse sind hoffnungslos voll mit Thai, die auf dem Weg zu ihren Familien sind, um die Feiertage bei ihnen zu verbringen. Wer kann, bleibt also während der drei Tage dauernden Party an ein und demselben Ort.

Zu den Feierlichkeiten gibt es die kunterbunten Drachentänze und verschiedene mystische Shows und Auftritte von Artisten – und natürlich unglaublich leckeres Street-Food an jeder Ecke. Viele Thailänder, die es sich leisten können, entgehen dem Lärm und Trubel, indem sie die drei Tage für einen Trip in die Natur nutzen.

Phi Ta Khon - Das Geisterfestival in Loei

Das Geister-Festival Phi Ta Khon
Das Geister-Festival Phi Ta Khon

Jedes Jahr im Juni oder Juli findet in der Provinz Loei das Geister-Festival Phi Ta Khon oder statt. Loei ist eine Provinz im Isaan, dem Nordosten Thailands und für viele Thailand Besucher noch Neuland, aber gerade zu diesem Festival kann sich ein Besuch hier durchaus lohnen. Es heißt, Phi Ta Khon sei eines der buntesten Feste, und das liegt hauptsächlich an den farbenfrohen Verkleidungen und Masken, die die männlichen Bewohner des Bezierks Dan Sai zum Fest anziehen und damit durch die Straßen tanzen.

 


Der Legende nach wird zu Phi TaKhon die Rückkehr des Prinzen Vessandorn gefeiert, der Loei zuvor auf dem Rücken eines weißen Elefanten verlassen hatte. Er galt als die vorletze Inkarnation Buddhas, und das Volk flehte seinen Vater darum an, seinen Sohn dazu zu bewegen, zurückzukommen, da sie glaubten, dass mit ihm auch das Glück das Land verlassen habe. Als Prinz Vessandorn dann tatsächlich wieder auftauchte, feierten die Bewohner ein so lautes Fest, dass davon sogar die Geister ihrer Vorfahren aufwachten und mitfeierten.

Heute wird das Fest mit einer Parade der kunstvoll verkleideten Männer gefeiert, die zu lauter, traditioneller Musik tanzen und mit den Glocken um ihre Hälse die Anwesenheit ihrer Vorfahren repräsentieren. 

Das Ubon Ratchathani Kerzen Festival

Ubon Ratchathani Kerzen Festival
Ubon Ratchathani Kerzen Festival

Ubon Ratchathani ist eine Provinzhauptstadt in der gleichnamigen Provinz im Nordosten des Landes, dem Isan. Es liegt im Dreiländereck von Thailand, Laos und Kambodscha und hat sich bei Touristen erst in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Das Kerzen Festival findet zu Beginn der buddhistischen Fastenzeit statt. Im Zuge des Festivals schnitzen Mönche und Mönchsanwärter unglaubliche Statuen und Bauwerke – und das entweder komplett aus Kerzenwachs, oder aber aus edlen Hölzern, die mit einer Wachsschicht überzogen werden.


Am Tag vor Khao Pransa, dem offiziellen Beginn der buddhistischen Fastenzeit, werden die Kunstwerke in einem Park ausgestellt, um am nächsten Morgen feierlich durch die Straßen getragen zu werden, natürlich begleitet von traditioneller Musik und zahlreichen Tänzern, die in folkloristischer Kleidung ihre Vorführungen abhalten.

Das Kerzen Festival in Ubon Ratchathani ist bei Thailand Urlaubern gerade deshalb so beliebt, weil es noch nicht „touristisiert“ wurde, sondern man hier noch viel von den ursprünglichen Traditionen entdecken und vor allem spüren kann. Natürlich gibt es auch hier die für jedes thailändische Fest so typischen Food-Carts und Souvenir-Karren, aber das Kerzen Festival in Ubon Ratchathani versprüht seinen ganz eigenen, familiären Charme. 

Das Monkey Buffet Festival in Lopburi

Monkey Buffet Festival in Lopburi
Monkey Buffet Festival in Lopburi

Lopburi ist eigentlich eine relativ unbedeutende Kleinstadt, die etwa 150 km nördlich der Hauptstadt Bangkok liegt. In der Altstadt des Städtchens finden sich einige Hinterlassenschaften aus verschiedenen bedeutenden Epochen Thailands, von denen viele allerdings in Ruinen liegen. Und trotzdem zieht es die Touristen immer wieder nach Lopburi – wegen seiner Affen. Rund 3.000 Makake-Äffchen leben hier in Freiheit und turnen nach Herzenslust durch die Stadt.


Dabei werden die Affen so dreist, dass die Stadt täglich zwei Fütterungen durchführen lässt, damit die Tiere nicht allzu frech betteln. Jedes Jahr am letzten Sonntag im November dankt die Stadt ihren Äffchen mit einem opulenten Buffet dafür, dass sie die Touristen in die Stadt gebracht haben und somit für das Einkommen vieler Bewohner „verantwortlich“ sind.

Das Monkey Buffet Festival wird traditionell in den Ruinen des Phra Sam Yot, einer Tempelruine, aufgebaut. Dabei werden die Massen an frischen Obst mit Planen geschützt, damit die Tiere sich nicht schon vorab darüber hermachen.

Das Buffet wird viermal täglich aufgetischt, immer eingerahmt von einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm mit Tanz und Musik. Und – wie eigentlich bei jedem thailändischen Festival – ist natürlich auch für das leibliche Wohl der Besucher und für zahlreiche Souvenirstände mit Andenken an dieses Erlebnis gesorgt. 

Bun Bang Fai - das Raketenfest

Bun Bang Fai - das Raketenfest
Bun Bang Fai - das Raketenfest

Bun Bang Fai ist ein jährlich wiederkehrendes Festival aus dem Isaan, dem Nordosten des Landes und wird zu Beginn der Regenzeit im Mai gefeiert. Das größte Raketenfest findet im Ort Yasothon statt und lockt Jahr für Jahr Tausende Besucher an. Die Feierlichkeiten ziehen sich über drei Tage hinweg: Am ersten Tag gibt es zahlreiche Musikveranstaltungen und Tanzwettbewerbe, am zweiten Tag Umzüge mit festlich geschmückten Festwagen, die um den ersten Platz in Sachen Schönheit miteinander konkurrieren und schließlich, am dritten Tag, werden die Raketen abgefeuert.


Damit ist allerdings kein farbenprächtiges Feuerwerk gemeint, sondern ein Wettbewerb, in welchem die Thai und Laotendarum kämpfen, wessen selbst gebastelte Rakete am höchsten fliegen kann. Die größten Raketen können dabei eine Länge von 9 Metern erreichen und somit mehrere Kilometer hoch fliegen! Rund um das Fest ist natürlich auch für das leibliche Wohl und den Erwerb kleiner Andenken durch unzählige Souvenir-Ständegesorgt - immerhin ist Bun Bang Fai eines der wichtigsten Feste im Isaan.

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige