Khanom

Geheimtipp im Süden Thailands

Knappe 780 km südlich von der thailändischen Hauptstadt Bangkok befindet sich die kleine Amphoe (Landkreis) Khanom am Golf von Thailand. Auf der Malaiischen Halbinsel gelegen ist Khanom umgeben von landschaftlichen Leckerbissen: zerklüftete Kalkstein- und Schiefergebirge im Westen, traumhafte Sandstrände und unberührte Bade-Buchten an der Küste. 

Khanom Thailand
Khanom

Die Amphoe ist unter Touristen noch nicht besonders bekannt – und das macht ihren Charme umso größer. Nur wenige Hotels und Resorts finden sich hier, und selbst an den Hotelstränden ist man oft ganz für sich allein. Mit dem flachen Wasser und der sehr entspannten Umgebung hat sich Khanom einen sehr guten (wenn auch noch nur unter der Hand weitergegebenen) Namen unter erfahrenen Thailand-Fans gemacht.

 

Die Gegend rund um das heutige Khanom ist schon seit Hunderten von Jahren bevölkert: 1365 wurde hier die Kleinstadt Tranom erbaut, die zum Königreich von Nakhon Si Thammarat gehörte. Erst im Jahr 1957 wurde Khanom ein eigener Bezirk, und im Jahr 1999 schließlich zu einer Kleinstadt heraufgestuft.

 

Abgesehen von der bezaubernd-entspannten Atmosphäre des kleinen Fischerstädtchens ist die Hauptattraktion der Amphoe wahrscheinlich der Hat Khanom – Mu Ko Thahle Tai Nationalpark. In ihm finden sich einige interessante Höhlen, berauschende Wasserfälle, undurchdringbare Mangrovenwälder und das Thale Tai Archipel, eine Inselgruppe aus acht Inseln, die für ihre farbenfrohen Korallenriffe bekannt sind. 

Sehenswürdigkeiten in und um Khanom

Lagune-Strandpanorama Khanom
Lagune-Strandpanorama in Khanom

Gut, Khanom ist weder Chiang Mai noch Bangkok, was Tempel und Historisches angeht, aber trotzdem kann man hier einiges unternehmen:

 

  • Die rosa Delfine von Khanom: Sie sind das Wahrzeichen von Khanom, die Indo-Pazifischen Buckeldelfine. Sie sind eine Laune der Natur, und als Albinos verfügt ihre Haut über einen hübschen rosa Schimmer. Man kann die Delfine zu Sonnenauf- und Untergang am alten Fähr-Pier beobachten, oder aber man mietet sich eines der zahlreichen Boote, die eine Tour auf dem Wasser anbieten. Bei diesen mehrstündigen Touren hat man die Möglichkeit, ganz nah an die einzigartigen Tiere ranzukommen. Sie kosten ca. 1000 Baht und man kann mit bis zu sechs Personen auf Beobachtungstour gehen – Kameras nicht vergessen.
  • Wat Kradang Nga: Der relativ kleine Tempel besticht durch seine wunderschönen Wandgemälde, die Szenen aus dem Leben Buddhas zeigen. Er stammt nach Schätzungen aus der Ayutthaya-Periode und liegt ungefähr 200 m abseits der Straße von Khanom nach Nai Plao.
  • Khao Wang Thong ist ein Höhlensystem zwischen Khanom und Don Sak. Hier kann man, bei stimmungsvoller Beleuchtung, durch die verschiedenen Kammern und schmalen Passagen wandern.
  • Khao Krot, nur ein kleines Stück weiter, besteht aus zwei großen Kammern – allerdings ist hier keine Beleuchtung angebracht, sodass man seine eigene Taschenlampe dabei haben sollte. Und auch sonst ist ein Besuch hier ein „kleines Abenteuer“: um in die Höhle zu gelangen, die mit einem Eisentor verschlossen ist, muss man sich erst am Fuße des Hügels den Schlüssel (gegen eine kleine Spende) abholen. Dafür hat man dann die Höhle auch vollkommen für sich allein – und das kann fast schon ein bisschen gespenstisch sein.
  • Der Samet Chun Wasserfall ist der größte und auch gleichzeitig schönste in der Gegend. Er ist ein beliebtes Wanderziel, denn er liegt nur wenige Kilometer von Khanom entfernt und der Weg führt durch üppige Wälder und vorbei an kleinen Bächen. Der Wasserfall selbst ist, vor allem für Hobbyfotografen in Thailand, ein perfektes Motiv, vor allem früh am Morgen oder in den späten Nachmittagsstunden.
  • Und natürlich wären da noch die Strände Khanoms – schließlich sind sie der eigentliche Grund, warum viele Urlauber hierhin kommen. Der beliebteste Strand ist Nai Plao. Er erstreckt sich über mehrere Kilometer mit feinstem Sandstrand und man findet zahlreiche Restaurants und einige Resorts. Der Nadan Beach ist etwas ruhiger, ein schmaler Sandstreifen umrahmt vom Wasser und schattigen Palmen. Aber eigentlich kann man in Khanom fast überall vom Motorrad springen und vollkommen verlassene Buchten für sich erobern.
    Wer einen Tagesausflug plant, ist in nur 20 Minuten am Donsak Fähranleger und kann von dort aus auf ein Speedboat Richtung Koh Samui oder Koh Phangan hüpfen. 

Anreise zu den Traumstränden Khanoms

  • Mit dem Bus: Von Bangkoks Sai Tai Taling Chan Bus Terminal starten täglich Übernacht-Busse, die über Surat Thani nach Khanom fahren. Allerdings können diese Busse sehr schnell ausgebucht sein, weshalb man sein Ticket am besten schon im Voraus buchen sollte. Die Fahrt dauert rund 12 Stunden.
  • Mit dem Flugzeug: Möchte man so schnell wie möglich in Khanom ankommen, bietet die Nok Air dreimal täglich Flüge nach Nakhon Si Thammarat an. Die Airline arrangiert die Weiterfahrt per Minivan nach Khanom. Fahrtzeit rund drei Stunden.
  • Mit dem Minibus: Möchte man Khanom von Surat Thani oder Nakhon Si Thammarat besuchen, bieten sich Minibusse an. Sie fahren für 80 – 100 Baht und sind nach knapp einer Stunde an ihrem Ziel angelangt.
  • Mit dem Taxi: Thailand Urlauber, die von Koh Samui oder Koh Pha Ngan am Donsek Pier ankommen, können sich dort für ca. 60 Baht ein Songthaew nach Khonam nehmen. 
Kahanom Map
Khanom Karte

Die beste Reisezeit für einen Besuch in Khanom

Das Klima in Khanom ist tropisch-monsunal, wobei die Regenzeit meist von Mai bis November geht. Allerdings sind die „Regentage“ nicht ganz so wörtlich zu nehmen, denn meist kommen nur kurze Schauer runter und den Rest des Tages strahlt die Sonne nach Kräften. Als beste Reisezeit für einen Besuch in der Provinz Nakhon Si Thammarat gelten generell die Monate Dezember bis Mitte März – danach steigen die Temperaturen mächtig an und es kann bis zu 38° Grad heiß werden.

Theoretisch ist es auch möglich, im Juli oder August zu reisen und bestes thailändisches Wetter zu ergattern - wenn einem der eine oder andere Regenschauer nichts ausmacht. Vorteil dabei: Da es nicht in der Hauptsaison liegt, kann man manchmal wahre Schnäppchen bei der Hotelbuchung ergattern.

Die Wassertemperaturen im Golf von Thailand liegen vor der Küste Khanoms bei relativ konstanten 28° Grad rund ums Jahr. 

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige