Mae Hong Son

Kulturelle Vielfalt und atemberaubende Bergwelt

Das Städtchen Mae Hong Son mit seinen etwa 7000 Einwohnern ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im äußersten Nordwesten Thailands. Umgeben von einer imposanten Bergwelt liegt es abgelegen und isoliert in einem grünen Tal – abseits der großen Touristenströme. Immer mehr Individualtouristen, die die Bergwelt Thailands bereisen, bezeichnen Mae Hong Son - die kleinste und abgeschiedenste Provinzhauptstadt des Nordens, ganz nahe an der Grenze zu Myanmar - als eines der schönsten und ursprünglichsten Urlaubsziele Thailands.

 

Auch auf die Thais hat die „Stadt der drei Nebel“ eine exotische Ausstrahlung. Der Name rührt daher, dass Mae Hong Son zu allen Jahreszeiten in einer von Nebel eingehüllten Bergwelt liegt. Die Region wird zum Großteil von Thai-Burmesen (Thai Yai) besiedelt und auch zahlreiche Bergdörfer haben sich auf den Hängen der Berge niedergelassen.

Mae Hong Son - Stadt & Provinz in Thailand.
Mae Hong Son - Stadt & Provinz in Thailand.

Naturliebhaber genießen die herrliche Naturschönheit der Provinz und die malerischen Aussichten auf den Gipfeln der bis zu 1500 Meter hohen Berge. Die ausgedehnten Wälder mit versteckten Höhlen und erfrischenden Wasserfällen laden zu mehrtägigen Trekkingtouren ein, die an abgelegenen Bergstämmen vorbeiführen.

Geographische Lage

Die Stadt Mae Hong Son liegt im äußersten Nordwesten Thailands in der gleichnamigen Provinz, die westlich an das Nachbarland Myanmar grenzt. Umgeben von einer dschungelbewachsenen Bergwelt mit Gipfeln von bis zu 1500 Metern, liegt Mae Hong Son in einem Tal auf einer Höhe von etwa 300 Metern. Die Entfernung zu Chiang Mai in Nordthailand beträgt etwa 250 Kilometer, zu der Hauptstadt Bangkok knappe 900 Kilometer.

Beste Reisezeit für Mae Hong Son

Die optimale Reisezeit für Mae Hong Son ist die kühle Jahreszeit zwischen November und Februar, in der kaum Regen fällt. In den Monaten Dezember und Januar kann es in der bergigen Region vor allem nachts bis auf 13°C abkühlen. März und April sind die letzten Monate der Trockenzeit – dann wird es oft sehr heiß und das Thermometer kann auf bis zu 40°C steigen. Die Regenzeit herrscht von Juni bis September und hat ihren Hochpunkt im August. Oft ergießen sich dann heftige Regenschauer, die jedoch meist nicht allzu lange anhalten.

Sehenswürdigkeiten in Mae Hong Son

Mae Hong Son können Sie am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. In der Stadt sind fast alle Häuser aus Holz gebaut, in der näheren Umgebung sogar mit Blätterdächern bedeckt. Die Tempel und Klöster sind im burmesischen wie auch Lanna-Stil errichtet.

  • Im Süden der Stadt erstreckt sich ein kleiner See – der Jong Kham Lake, in dem sich die umliegende Bergwelt schillernd im Sonnenschein spiegelt. Umgeben von Palmen, kleinen Cafés und Restaurants sowie einigen Bungalowanlagen lädt er Einheimischen wie auch Reisende zum Verweilen ein.
  • Direkt am See gelegen befinden sich zwei buddhistische Tempelanlagen im birmanischen Stil – der Wat Chong Kham und der Wat Chong Klang. Der Wat Chong Kham ist aus dem Jahre 1827 und beherbergt eine große Buddha-Statue aus Myanmar. Im Wat Chong Klang gibt es burmesische Glasmalereien und Holzschnitzereien zu bewundern.
  • Abends werden am Ufer des Sees einige Essenstände aufgebaut. Die einheimische Bevölkerung trifft sich hier, um zusammen zu Essen und die Neuigkeiten des Tages auszutauschen. Direkt daran anschließend befindet sich der kleine Nachtmarkt mit Ständen der hiesigen Bergbevölkerung, die hier ihre Textilien und Souvenirs verkaufen.
  • Auf dem Berg Doi Kong Mu thront hoch über der Stadt ein weiterer wichtiger Tempel – der Wat Phra That Doi Kong Mu, der sehr anschaulich den burmesischen Einfluss auf die Architektur der Region widerspiegelt. Von dort aus genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick über die von Bergen umgebene Stadt Mae Hong Son. Besonders empfehlenswert ist die Besichtigung am späten Nachmittag – wenn die Sonne auf der anderen Seite des Berges beim Untergang beobachtet werden kann. Die malerische Berglandschaft mit Blick auf Myanmar verwandelt sich im untergehenden Sonnenlicht in eine unvergessliche Bilderbuchlandschaft. Einst führte eine steinerne Treppe mit endlosen Stufen auf den Gipfel – zwei riesige Steinlöwen bewachen den längst vergessenen und verwitterten Treppenaufstieg. Heute können sie den Berg zu Fuß über einen serpentinenartigen Weg mit zahlreichen Stufen erklimmen oder mit dem Motorrad oder Tuk-Tuk fast bis zur Spitze fahren.
  • Am Fuße des Doi Kong Mu befindet sich das Phraya Singhanatracha Denkmal. Die Statue stellt den ersten Gouverneur Mea Hong Sons – einen in Myanmar geborenen Thai Yai – dar.
  • Der Tempel Wat Phra Non, ebenfalls am Fuß vom Doi Kong Mu, beherbergt eine 12 Meter lange, liegende Buddha-Statue im Thai Yai Stil. Des Weiteren sehen Sie hier zwei riesige Steinlöwen, die den steinernen Treppenaufstieg zum Gipfel des Berges, der heute jedoch nicht mehr benutzbar ist, bewachen.
  • Der Tempel Wat Kam Ko, der im Jahre 1890 erbaut wurde, liegt direkt gegenüber vom Wat Phra Non. Seine Besonderheit ist der überdachte Holzweg vom Eingang zur Kapelle.
  • Der Tempel Wat Hua Wiang oder auch Wat Klang Mueang wurde 1863 erbaut. In ihm befindet sich eine wunderschön gekleidete Buddha-Statue – Phra Chao Pharalakhaeng. Sie ist eine Nachbildung einer wichtigen Statue aus Mandalay in Myanmar.

Die Umgebung von Mae Hong Son

In der Umgebung von Mae Hong Son erstrecken sich zahlreiche Nationalparks mit imposanten Wasserfällen und eine malerische Berglandschaft, die die Heimat vieler verschiedener Bergvölker ist. Auf einer Trekking- oder Rafting-Tour können Sie die unberührte Natur genießen und noch unerforschte Orte erkunden.

  • Tham Pla – Pha Suea Nationalpark
    Die Höhle Tham Pla – übersetzt Fish Cave bzw. Fischhöhle – liegt knappe 20 Kilometer nördlich von Mae Hong Son. Nach einem kurzen Spaziergang durch einen parkähnlichen Garten mit einem Bach und Holzbrücken, gelangen Sie zu einem Altar an einer Felswand unter der sich eine Höhle mit unzähligen Fischen aus der Karpfenfamilie befindet.
    Ebenfalls im Nationalpark, jedoch etwa 20 Fahrminuten von der Fischhöhle entfernt, stürzt der Wasserfall Namtok Pha Suea in die Tiefe. Er wird gespeist von Wasser, das aus dem Nachbarland Myanmar geflossen kommt. Der Eingang befindet sich direkt an der Straße und nach einem kurzen Abstieg, können Sie die Natur und die herunterfallenden Wassermassen genießen.
  • Weitere Nationalparks in der Umgebung sind der Salawin Nationalpark, der Namtok Mae Surin Nationalpark und der Mae Ngao Nationalpark, in dem es zahlreiche Quellen verschiedener Flüsse gibt, die in den Saluen-Fluss fließen.
  • Poo Klon – Mud Spa
    Etwa 10 Kilometer nördlich von Mae Hong Son befindet sich Poo Klon, wo Sie im mineralienreichen Schlamm sowie auch einem Thermalpool baden können. Der natürliche schwarze Schlamm soll gesundheitsfördernd und eine Wohltat für die Haut sein. Der Mud Spa wird von Thais wie auch von Reisenden gerne aufgesucht.
  • Pha Bong Hot Spring
    Die heißen Quellen von Pha Bong liegen etwa 10 Kilometer südlich von Mae Hong Son. Im mineralienreichen Wasser der Hot Springs können Sie ein wohltuendes Bad genießen.
  • Wasserfall Nam Tok Pha Bong
    Der Wasserfall Nam Tok Pha Bong befindet sich etwa 12 Kilometer südlich von Mae Hong Son, nahe der Pha Bong Hot Springs.

Faszination der Bergvölker im Norden Thailands

Frau im White Karen Village
Frau im White Karen Village

Mae Hong Son ist ein idealer Ausgangspunkt, um die kulturelle und ethnische Vielfalt im Norden Thailands zu erkunden. In der gesamten Region haben zahlreiche, verschiedene indigene Bergvölker, wie etwa die Hmong, Karen, Lisu, Lahu und Shan ihre Heimat gefunden. Einige der Dörfer können Sie mit dem Auto erreichen, andere mit dem Boot und die abgelegen nur im Rahmen einer Trekkingtour.

 

Doch egal für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, es ist sehr empfehlenswert eine geführte Tour zu unternehmen, da Ihnen ein Tourguide vieles über die Hintergründe der Menschen und ihre Geschichte erzählen sowie persönlichen Kontakt mit den Einheimischen der Bergvölker herstellen kann.


Mae Hong Son – Ein geeignetes Reiseziel für Sie?

Mae Hong Son ist nicht nur ein Reiseziel für Rucksackreisende, die ein Abenteuer suchen, sondern auch für Naturliebhaber und Erholungssuchende. Ob Sie nun auf einer Bambusfloßfahrt die wildromantischen Täler des Salween, Moey oder Pai River bestaunen, malerische Wasserfälle besichtigen, auf einer Trekking-Tour zu Fuß oder auf Elefanten unberührte Natur und entlegene Bergstämme erkunden, die zahlreichen Tempel besuchen oder einfach nur durch die Straßen der Stadt und entlang des Sees schlendern möchten – die Provinz Mae Hong Son hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Unterkünfte in Mae Hong Son

In Mae Hong Son gibt es mittlerweile verschiedenste Unterkünfte. Direkt im Stadtzentrum, rund um den See befinden sich einige kleine, preiswerte Hotels. Zudem gibt es etwas außerhalb – etwa 15 Gehminuten entfernt im Grünen – ein paar Resorts und Gasthäuser. Wenn Sie in der Hochsaison reisen, ist eine Reservierung empfehlenswert, da vor allem im Zentrum oft alle Zimmer belegt sind.

Anreise

Noch vor nicht allzu langer Zeit konnte man den Ort am Ufer des Flusses Pai von der Nachbarprovinz Chiang Mai aus nur auf dem Rücken eines Elefanten erreichen. Die Reise dauerte 4 Tage. Heute ist die Anreise mit dem Bus, dem Auto oder dem Flugzeug möglich. Auf dem Landweg dauert die Fahrt etwa 8 Stunden – hier haben Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder Sie entscheiden sich für die „Straße der 1000 Kurven“ von Chiang Mai über Mae Taeng und Pai nach Mae Hong Son, die zuerst durch dichte Wälder führt, auf dem letzten Stück jedoch einen grandiosen Ausblick über die Hügellandschaft Mae Hong Sons ermöglicht oder aber Sie nehmen den Weg über Mae Sariang, der zwar etwa 100 Kilometer länger, aber schöner für das Auge ist.

  • Mit dem Bus: Von Chiang Mai aus fahren täglich Busse über Pai (nördliche Route – etwa 250 Kilometer) aber auch über Mae Sariang (südliche Route – etwa 350 Kilometer) nach Mae Hong Son. Die Straßen sind sehr gut ausgebaut, doch dauert die Fahrt aufgrund der zahlreichen Kurven und den endlosem bergauf und - ab sieben bis acht Stunden. Für Urlauber mit Reisekrankheit ist ein Zwischenstopp mit Übernachtung zu empfehlen.
  • Mit dem Zug: Mae Hong Son hat keine eigene Zuganbindung. Der nächstgelegene Bahnhof liegt in der Stadt Chiang Mai. Von dort aus können Sie mit dem Bus weiter über Pai oder Mae Sariang nach Mae Hong Son fahren, wobei die Fahrt bis zu acht Stunden dauern kann.
  • Mit dem Auto: Mit dem Auto können Sie entweder den nördlichen Weg über die Stadt Pai (etwa 250 Kilometer) oder den südlich Weg über Mae Sariang (etwa 350 Kilometer) nach Mae Hong Son fahren.
  • Mit dem Flugzeug: Mae Hong Son hat einen eigenen kleinen Flughafen, der die abgelegene Bergstadt täglich mit Chiang Mai verbindet. Die Flugdauer zwischen Mae Hong Son und Chiang Mai beträgt etwa 30 Minuten.
Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige