Do

02

Jun

2016

Die Börse in Thailand

Historie und Bedeutung der thailändischen Börse in der Gegenwart

Wir haben Ihnen auf dieser Seite Thailand aus den verschiedensten Perspektiven vorgestellt, der folgende Beitrag beschäftigt sich mit dem thailändischen Kapitalmarkt. Die Geschichte der Börse in Bangkok muss in zwei Abschnitten geschrieben werden, weil der erste Börsenstart nach wenigen Jahren am geringen Interesse der Bevölkerung scheiterte.

Thailand Börse
Thailand und die Börse

Bis heute unterscheidet das anhaltende Misstrauen der thailändischen Bevölkerung die Nation wesentlich von Deutschland. Bei uns versuchen sich zunehmend viele Verbraucher als Anleger, da anhaltend niedrige Zinsen die Altersvorsorge nur noch per Aktieninvestment ermöglicht. Die Thais finden derzeit noch genügend Spielraum zur Entwicklung in der Realwirtschaft und halten sich weitgehend von der Börse fern. 

Die Geschichte der Börse im Königreich Thailand

Die thailändische Börse hat ihren Sitz in der Hauptstadt Bangkok und trägt die Bezeichnung "Stock Exchange of Thailand" oder kurz SET. Wie in Deutschland der Deutsche Aktienindex DAX als Börsenbarometer fungiert, wird diese Rolle in Thailand vom SET Index eingenommen. Einziger Unterschied: Der DAX vereinigt die 30 stärksten Konzerne in einem Index, der SET beinhaltet 50 Unternehmen.

 

Thailand wurde in den frühen 1960er Jahren erstmals vom modernen Kapitalmarkt tangiert, 1961 wurde der erste amtliche Fünfjahresplan beschlossen. Unter dem Namen "National Economic and Social Development Plan" sollte er im Königreich für Wirtschaftswachstum sowie steigenden Lebensstandard sorgen. Im zweiten Fünf-Jahresplan wurde erstmals in der Geschichte Thailands von der Notwendigkeit eines geregelten Kapitalmarkts gesprochen, welcher die nötigen Mittel für die nationale ökonomische Entwicklung generieren sollte. Damit begann der erste Teil der Geschichte von Thailands Börse.

Zu Beginn hieß die Börse Bangkok Stock Exchange (BSE)

Im Jahr 1963 wurde die BSE als limited Company ins Leben gerufen, doch war die Börsengeschichte kurz und kaum von Glück gezeichnet. Seit 1968 fielen die Umsätze auf dem Parkett dramatisch von 160 Millionen Baht auf lediglich 28 Millionen im Jahr 1971. Kurz danach schloss das Institut Bangkok Stock Exchange die Türen für das Publikum. Als Gründe des Scheiterns werden mangelnde Unterstützung seitens der Regierung, geringes Öffentlichkeitsinteresse und weitgehend unzureichendes Anlegerwissen ausgemacht. 

Der zweite Versuch: Stock Exchange of Thailand (SET)

Das Thailand einen geregelten Wertpapiermarkt benötigt, wurde auch nach der Schließung der alten Börse BSE nicht bezweifelt. Die bereits 1969 um Rat gefragte Weltbank riet zur Unterstützung durch einen anerkannten Experten: Professor Sidney Robbins. Der Professor hatte, ausreichen Erfahrung während seiner Tätigkeit für die United States Stock Exchange, sammeln können. Er wurde von der Bank of Thailand 1970 zusammen mit einer gemischten Arbeitsgruppe zur Neugründung der thailändischen Börse beauftragt.

 

Es sollten weitere fünf Jahre vergehen, bis die neue Börse als Stock Exchange of Thailand im April 1975 den Handel aufnahm. Zuvor verabschiedete die Regierung 1974 ein Gesetz zur Gründung, welches ihr eine umfassende Kontrolle über heimische Finanzfirmen und Aktienemittenten ermöglichte. Die Börse trug bei der Neugründung vorübergehend die Bezeichnung "Securities Exchange of Thailand" und erhielt ihren endgültigen Namen im Januar 1991: "The Stock Exchange of Thailand" (SET). 

Stock Exchange of Thailand SET
Stock Exchange of Thailand

Regulierung auf internationalem Niveau

Der 1992 etablierte "Securities and Exchange Act", kurz SEA, erforderte die Gründung einer Institution zur Kontrolle und Regulierung. Diese Aufgabe übernahm für den gesamten Wertpapierhandel die "Securities and Exchange Commission" oder SEC. Die Verantwortung für den Geldmarkt wurde der Bank of Thailand übertragen. Des Weiteren sieht der SEA eine klare Markttrennung in einen erstrangigen und einen zweitrangigen Markt vor. Die Trennung dient einer erfolgreichen Entwicklung beider Segmente. Mit der Überwachung von Primary und Secondary Market durch die SEC gilt die Börse von Thailand nach internationalen Maßstäben als reguliert. 

Der thailändische Leitindex SET

So bewegt, wie sich die Geschichte der thailändischen Börse darstellt, so volatil zeigt sich auch ihr Leitindex, der SET. Bei der Neugründung startete der Index mit 100 Basispunkten und fiel bereits im ersten Jahr auf das historische Tief von 76 Punkten. In den folgenden Jahren legte der SET-Index einen enormen Höhenflug an den Tag, welcher im Oktober 1987 bei einem Stand von 473 Punkten sein vorläufiges Ende fand.

 

Danach folgten teils dramatische Einbrüche, die meist von Börsenturbulenzen in den Vereinigten Staaten ausgelöst wurden. Ein Blick in die aktuellen Börsennews zeigt den Index derzeit bei 1424 Punkten.

 

Den absoluten Höchststand während des Handels offerierte der SET-Index am 5. Januar 1994 mit 1.789 Punkten.

 

Der höchste jemals registrierte Schlusskurs wurde mit 1.754 Punkten am 4. Januar 1994 festgestellt.

Wirtschaftslage der Börse
Bangkok - Wirtschaftslage der Börse

Wie die Thais über ihre Börse denken

Börsenhandel, so wie wir ihn kennen, ist für die meisten Einwohner Thailands aktuell kein Thema. Angesichts kontinuierlich wachsender Wirtschaft bei Werten um die sechs Prozent suchen viele Einheimische ihr Auskommen in der Realwirtschaft sowie im Segment Tourismus. Es fehlt den Thais mehrheitlich einfach die Notwendigkeit zum Engagement an der Börse. Altersvorsorge ist bis heute noch ein Fremdwort für viele, es gibt weder eine staatlich geförderte Vorsorge noch eine private Alternative. Im Land des Lächelns wird, trotzt aller Modernisierung, immer noch am alten Modell der gegenseitigen Unterstützung innerhalb einer Familie festgehalten. Die Jungen eines Haushalts sorgen für die Senioren. Gleichwohl versucht sich eine zunehmend größer werdende Gruppe an meist jungen Leuten im Börsenhandel, und dort vorzugsweise beim Rohstoff Gold.

Themenrelevante Artikel:

 

Zur Startseite: Thailand-Spezialisten.com


Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige