So

01

Mär

2015

Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok

Mit der Airport Rail Link nach Bangkok rein

Airport Rail Link Bangkok
Airport Rail Link - City Air Terminal Bangkok

Die Station für den Airport Rail Link befindet sich im Untergeschoss des Flughafens Suvarnabhumi, wo man vor der Abfahrt auch sein Ticket oder seinen Token kaufen kann.

Sich zu orientieren ist dabei relativ einfach: Die rote Linie ist der Express Service – teurer, aber dafür auch schneller und vor allem leerer. Die blaue Linie ist die City Line, die zu den Stoßzeiten sehr voll werden kann, allerdings kommt sie dafür mindestens alle 15 Minuten (zu Stoßzeiten alle 12 Minuten) und ist mit maximal 45 Baht um einiges günstiger.

 

Der Nachteil beider Linien liegt allerdings klar auf der Hand: Keine von ihnen hält in wirklichen „Touristenzentren“. So kann es unter Umständen nötig werden, danach noch in eins der anderen öffentlichen Verkehrsmittel Bangkoks umzusteigen, wie zum Beispiel die MRT (Untergrundlinie) oder die BTS Skytrain. Dabei sollte man beachten, dass für jedes Verkehrsmittel auch ein eigenes Ticket gelöst werden muss! Steigt man also um, muss man sich nicht nur auf einen kleinen Spaziergang gefasst machen, sondern darf (oder sollte) auch nicht vergessen, erneut zu zahlen!

 

Generell kann man sagen: Verreist man mit mehreren Personen und damit auch mit viel Gepäck, kann es sich lohnen, auf eine der anderen(Fahr)Gelegenheiten zu setzen, um nach Bangkok zu kommen. Das gilt vor allem besonders dann, wenn man morgens oder zum späten Nachmittag ankommt, denn dann ist die City Line extrem voll. Und bei einem Preis von 90 – 150 Baht pro Person kann man mit mehreren Personen auch ein Taxi mit Klimaanlage für nicht viel mehr buchen, um so dann auch bequem ins Hotel gefahren zu werden. Doch unter dem Strich steht natürlich das Motto, welches auch in Deutschland (sowie allen anderen Ländern der Welt) greift: Lieber nicht ganz so komfortabel gefahren sein, als die gesamte Strecke (eventuell sogar mit Gepäck) laufen zu müssen. 

Airport Rail Link Bangkok Karte
Karte der Verbindungen twischen dem Airport Rail Link, MRT und BTS in Bangkok

Wie alles begann

Der Airport Link hatte plantechnisch die Aufgabe zugewiesen bekommen, den damals neuen Großflughafen im Osten der Stadt Bangkok mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar zu gestalten. Anspruchsvolle Pläne verglichen den Airport Link in Bangkok während des Baubegins nach 2005 mit den Schienenverbindungen der konkurrierenden Flughafenkreuze in Kuala Lumpur (Malaysia) und Hong Kong (China). Dort chauffieren schon länger komfortable Expresszüge die Reisenden und das Gepäck aus den Herzen der Metropolen direkt und zeitnah in den jeweiligen Airport vor den Städten. Der deutsche Industriegigant Siemens gehörte zum Konsortium der bauausführenden Unternehmen. Die Bauzeit reduzierte sich auf nur 5 Jahre, weil die Trasse der Eisenbahnlinie Makkasan in Richtung Osten genutzt werden konnte. Diese verläuft über weite Strecken parallel zur Rama 9 Road. Erst außerhalb Bangkoks in Samut Prakan biegt der Airport Link nach rechts weg ab, um die fehlenden Kilometer zum Airport zurückzulegen. Die Strecke ist in kreuzungsfreier Form auf einem Pfeilersystem gebaut worden und 28,6 km lang. Es gibt insgesamt 7 Stationen entlang der Hochgleise, die Station im Airport ist unterirdisch im Airport Sublevel angeschlossen.

Die Expresslinie

Express Line Airport Link
Express Line (oder auch red line) Airport Link

Ursprüngliche Konzepte sahen eine Expresslinie vor, welche parallel zu einer Commuterlinie verkehrt. Überholspuren gibt es nicht im System der SRTET. Die Fahrtzeit zum Airport betrug 18 Minuten vom Startpunkt Phaya Thai aus und 15 Minuten von Makkasan. Weitere Express Haltestellen waren entlang der Strecke nicht vorgesehen. Eine Verbindung vom neuen (Suvarnabhumi) zum alten Airport (Don Muang) existierte nur per Bus (Fahrtzeit 50 bis 90 Minuten).


Der wesentliche Nachteil des Airport Links ist dessen schlechte Vernetzung mit anderen Verkehrsmitteln. Reisende mit Gepäck kommen um einen Transport per Taxi zum Airport Link Stop wohl kaum herum. Die preiswertere Commuterlinie (15 bis 45 THB je Strecke) benötigt 27 Minuten für die Distanz, verkehrt aber bis zu vier Mal je Stunde. Die Expresslinie hat nur zwei Zusteigestops und fährt alle 60 Minuten. Kosten für das Expressticket lagen bei stolzen 150 THB. Wegen sehr schlechter Auslastung der Expresslinie gab es später Angebotspreise (Rückfahrt gratis binnen 14 Tagen). Angenommen wurde die Expresslinie von den Reisenden aber nie so richtig, pro Tag benutzten durchschnittlich nur 400 Fahrgäste den Service. Mit dem weggestrichenen Gepäck-Checkin der Thai Airways an der Makkasan Station wurde das Angebot noch unattraktiver für Fluggäste.

City Line Airport Link
City Line (auch blue line genant) Airport Link

SRTET - von den Bangkokern mit großer Freude angenommen

Der Commuter-Zug erfreute sich großer Beliebtheit bei den Schülern und Pendlern zwischen den östlichen Stadtteilen und Bangkok. Zu den Zeitphasen der Rushhour war kein Sitzplatz mehr zu bekommen und die Züge teilweise überfüllt. Außerhalb der Stoßzeiten und an den Wochenenden gab es dagegen gähnende Leere auf den Plattformen und in den Zügen. Ständig wechselnde Beförderungsbedingungen sorgten bei Flugreisenden für mächtigen Ärger. Seit der Stilllegung der Expresslinie, waren diese auf den Commuterzug angewiesen. Große Gepäckstücke und Koffer wurden plötzlich nicht mehr mit befördert, es gab da Anweisungen des Betreibers nach Beschwerden der Pendler. Natürlich wurde das wieder revidiert, aber die Flugreisenden verprellte sich der Betreiber nachhaltig. Die Fahrzeuge des Typs Siemens Desiro II wurden über eine Überkopf verlegte Stromleitung gespeist. Die Plattformen der Stationen sind für 10teilige Fahrzeuge konzipiert und dimensioniert, von dieser Kapazität werden aber nur Teile genutzt. 

Ein Zukauf an Triebwagen und Anhängern schwebt seit der Inbetriebnahme im Raum. Die ehemalige Regierung von der Yingluck Shinawatra stornierte aber in 2012 die Siemens Aufträge dafür. Eine Neuvergabe erfolgte sehr wahrscheinlich an einen chinesischen Waggonbauer. Diese Fahrzeuge wären allerdings ohne eine umfangreiche Neukonzeption der Sicherheits- und Signalanlagen entlang der Strecke nicht wirklich betriebsbereit. Fehlplanungen sind bei der SRTET kein Einzelfall, je nach den Machthabern existieren zu schienengebundenen Projekten auch die unterschiedlichsten Prioritäten. Den Touristen werden diese thaitypischen Ränkespielchen auch wenig interessieren. Es wäre Bangkok zu gönnen über ein gut funktionierendes Nahverkehrsnetz zu verfügen, die Realisation davon ist allerdings in weiter Ferne zu sehen. Vielleicht gelingt es ja der nächsten gewählten Regierung im Königreich, das Sammelsurium an Nahverkehrsoptionen einmal zusammenfassend unter einen Hut zu bringen. Die Städteplaner in Hong Kong, Singapur und Kuala Lumpur haben es ja schon länger vorgemacht, wie Metropolen mit Millionen von Einwohnern und Touristen reibungsarm transportiert werden können.


Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige