Di

26

Aug

2014

Thailand und die Säuberungsaktion der Beaches

NCPO räumt auf und die nächsten Destinationen zittern schon.

NCPO räumt auf
NCPO räumt auf

Das „National Council for Peace and Order“ (NCPO) startete im Juli eine große Säuberungswelle hinsichtlich illegal errichteter Gebäude auf der Ferieninsel Phuket, diese wurde im August bereits ausgeweitet und in anderen Landesteilen übernommen. Hinter dem Begriff NCPO verbirgt sich die derzeitige Militärregierung und militärische Einheiten setzen rigoros durch, was kommunale Behörden und Provinzregierungen bisher versäumten. Fast jeder öffentliche Strand wies illegal errichtete Gebäude auf, in welchen sich Restaurants und Getränkehändler, Liegenverleiher und Massageanbieter breit machten. Verfügbare Strandflächen wurden zusehends kleiner und der wilde Bauwahn währte bereits seit mehreren Jahrzehnten. Phuket als primäres Reiseziel und Touristenmagnet, musste zuerst dran glauben. Nur wenige Tage bekamen die illegalen Betreiber als Gnadenfrist zugestanden. Das Militär rückte nach Ablauf dieser knappen Schonfrist mit Fahrzeugen und Personal mit Abbruchwerkzeug an. Hoffnungslos standen die Hüttenbesitzer mit Tränen in den Augen daneben, als ihre vermeintliche Existenz dem Erdboden gleichgemacht wurde. Manchen wurden allerletzte Gnadenfristen bis zu 6 Wochen gewährt, die Strände sollen nach Ansicht der NCPO wieder in ihren Ursprungszustand zurückversetzt werden. Die touristischen Brennpunkte der Strände in Patong, Kata, Karon, Surin, Nai Thon Kamala und Nai Harn sowie Paradise Beach, waren die ersten Ziele des Militärs. Manche durften ihre Einrichtungen selbst demontieren, widerspenstigen Betreibern nahmen Abbruchkommandos im Tarnanzug die Aufgabe ab.

Was soll das Ganze und wem hilft es?

Nun, die illegale Inbesitznahme von öffentlichen Flächen ist nicht nur in Thailand strafbar. Mächtige Kommunalbeamte und mafiöse Strukturen erteilten hier augenscheinlich Lizenzen und Betriebsgenehmigungen, verlegten Stromanschlüsse (sofern der „Saft“ nicht von Straßenbeleuchtungen o.ä. abgezwackt wurde) und kassierten wahrscheinlich fett am Geldregen mit. Die NCPO beobachtete diese Tatsachen eine kurze Zeit lang und schritt zur Aktion. Viele sind von den unbebauten Naturstränden begeistert, andere fanden das kulinarische Angebot der Betreiber sehr attraktiv. Steuern im Sinne von Einkommen- oder gar Gewerbesteuern zahlen zwar die ausländischen Betreiber von Betrieben in Thailand, illegal errichtete Profitcenter der einheimischen Bevölkerung allerdings weniger. Diese wählten mehrheitlich den Dienstweg „unter dem Tisch herum“ und verschafften somit den aufsichtsführenden Kommunalvertretern stattliche Nebeneinkommen. Das nahm überhand im Laufe der Jahrzehnte und erpressbare (weil korrupte) Beamte mussten sich zu immer drastischeren Gesetzesbeugungen bekennen. Nur das Militär hat überhaupt den Hauch einer Chance, eine Ordnung in diesen Filz zu bringen. Die Taximafia, wilde Garküchen und Gehsteigdealer könnten ebenfalls schon bald der Vergangenheit angehören.

Ist das nun positiv für den Tourismus?

Im Grunde genommen schon, wenngleich das lokale Verköstigungsangebot nun de facto geschmälert ist. Die gleichen eisernen Besen kehren illegale Bebauungen nun gleich auch aus den Nationalparks und die Strände werden natürlicher und weniger kommerziell erscheinen. Illegale Businesses in Krabi und Pattaya zittern schon, das Großreinemachen hat gerade erst einmal angefangen.


Was sagen Sie dazu?

Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige