Mi

29

Jan

2014

Bangkok News: Demonstrant gefoltert und getötet

Bangkok. Mittwoch, 29. Januar 2014. 9:00 Uhr Ortszeit. Die Bürgerproteste forderten weitere Opfer unter den Demonstranten. Der Ortspresse sind wegen dem Ausnahmezustand die Hände gebunden und Nachrichtenquellen sind unter staatlicher Beobachtung. Wieder ist eine Leiche aufgefunden worden, dieses Mal im Stadtbereich Chatuchak. Der unbekannte Tote im Straßengraben wurde offensichtlich gefoltert, bevor er durch drei Schüsse in die Brust hingerichtet wurde, wie Narben und Fesselspuren am Leichnam beweisen. Dieses Opfer trug Armbänder und Bekleidung, wie sie unter den Protestlern üblich ist.

Was sonst noch geschah

Ein bewaffneter Polizist tarnte sich gestern als Mopedtaxler und begab sich unter die Demonstranten am Army Club auf der Vibhavadi Rangsit Road. Dort traf sich die provisorische Premierministerin Yingluck Shinawatra mit der vom König bestellten Wahlkommission (EC). Die fünf Mitglieder der Wahlkommission erhofften sich von der zurückgetretenen Regierungschefin einen neuen Wahltermin in mittelfristiger Zukunft. Der von Yingluck angesetzte Wahltermin am kommenden Sonntag wäre zu brisant und würde eine Verschärfung der verhärteten Fronten mit sich bringen und neue Gewaltakte provozieren. Nach dem Meeting verkündeten provisorische Regierungsvertreter, dass es bei dem angesetzten Wahlsonntag am 2. Februar bliebe.

In der vor dem Army Club versammelten Menschenmenge wurden Sicherheitskräfte auf das Treiben des vermeintlichen Mopedtaxlers (er trug eine dieser orangefarbigen Taxiwesten) aufmerksam und wollten ihn näher untersuchen. Der Leibesvisitation entzog sich dieser durch einen aus einer hervorgeholten Schusswaffe abgegebenen Schuss durch den Rücken in den Bauch von einem Sicherheitsmann der Protestler. Die Ortspresse vermeldete hierzu eine Notwehrhandlung. Der Schütze konnte von anderen, aufgebrachten Protestlern entwaffnet und festgesetzt werden, dabei schlugen diese auch heftig auf ihn ein. Sichergestellte Beweise wurden von den Demonstranten von der Polizei zurückgefordert und den Militärs im Army Club übergeben.

Thai Police
Thai-Police

Die Aufgaben der Polizei

Die Polizei eines Landes wird allgemeinhin als Schutzmacht der Bürger eines Landes verstanden. In Thailand scheint das nicht zwingend der Fall zu sein. Schon mehrfach wurde Gewalt der hiesigen Polizisten gegen unbewaffnete Protestler und Bürgerrechtler eingesetzt, um die politischen Machthaber bei ihren Vorhaben zu unterstützen. Wer sich mit der jüngsten Thai Geschichte befasst, der ist darüber informiert, dass der im Exil lebende Begründer der populistischen Regierungsform des Landes (Thaksin Shinawatra) seine Laufbahn im Polizeiapparat Thailands began. Enge Verbündete, Freunde und Verwandte des Shinawatra Clans, wurden im Laufe mehrerer Regierungsperioden in polizeiliche Führungspositionen befördert. Von Shinawatra-kritischen Beamten trennte man sich oder beförderte diese systematisch in ferne Provinzen.

Was macht die Nationale Anti-Korruptionsbehörde?

Sie verfolgt Korruptionsverdacht auf allen Ebenen und beleuchtet derzeit Yingluck Shinawatra u.a. wegen der Reisankauf-Politik des Landes. Ganze 308 Parlamentsangehörige (überwiegend von der Shinawatra-Partei), sind ebenfalls im Fadenkreuz der Korruptionsfahnder wegen verfassungskonträrer Gesetzesänderungen. Bereits in der Vergangenheit befand die Anti-Korruptionsbehörde den ehemaligen PM Thaksin Shinawatra in einigen Anklagepunkten für schuldig. Thaksin ist Yinglucks älterer Bruder und entging seiner Haftstrafe durch Landesflucht.

Das betrifft Urlaubsgäste

Um die Sicherheit außerhalb der Protestzonen in Bangkok muss sich ein Thailand-Urlauber keine besonderen Gedanken machen. Wenn es allerdings zu Wahlen am Sonntag kommt, dann ist jedes Wahllokal im Lande ein Gefahrenherd, der umgangen werden sollte. Alle Transportmittel funktionieren fahrplanmäßig und die tägliche Sonnenscheindauer in den Urlaubsregionen garantiert tropisches Warmwetter.


Thailand-Angebot buchen
Schreiben Sie uns
Thailandreisen buchen

Professionelle und persönliche Reiseberatung. Kein nebulöses Prospekt-Geschwätz, kein "Last Minute Billig Urlaub" aus der Schublade. Unsere Angebote erstellen wir akkurat nach Ihren Vorgaben und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Thailand-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen speziell für Sie ausgearbeiteten Reisevorschlag welchen wir solange an Ihre Ideen anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Wünschen. 

Thailand Rundreisen sind bei uns individuell und mit besonderer Note. Sie genießen eine hohe Flexibilität während Ihrer Reise, durch einen privaten Fahrer und Tour-Guide.

Thailand günstig & intensiv

Angebot: 3-wöchige Rundreise ab/bis Bangkok mit abschließendem Inselurlaub. Und das ziemlich preiswert!

Thailand Reise 3 Wochen - Abenteuer im Norden und entspannen auf z.B. Koh Samui
3 Wochen in Thailand Rundreisen inkl. Badeurlaub

Nigelnagelneu im Sortiment

Eine luxuriöse Reise durch die Kultur des Nordens, mit einer abschließenden Portion Badeurlaub im Süden Thailands. 

Reise im Norden und Baden im Süden. Eine luxuriöse Thailandreise
Rundreise im Norden & Baden im Süden Thailands

Zur Rose des Nordens

Ab Bangkok quer durch Zentralthailand nach Chiang Mai und noch weiter hoch bis ins Goldene Dreieck. 

Von Bangkok nach Chiang Mai reisen
Unterwegs nach Chiang Mai. Start in Bangkok.

Lieber Inselhopping-Urlaub?

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Routen über Thailands schönsten Inseln. Wir erstellen Ihnen gern was eigenes.

Inselhopping-Urlaub
Inselhüpfen? Dann gibt´s hier attraktive Routen.

News und Austausch

Empfehlungen zu zahlreichen Destinationen. Persönliches Insiderwissen über Land & Leute.

Tipps für den Thailand Urlaub 2016 und 2017. KEINE Werbeangebote!

Anzeige